Kreis auf Fläche erzeugt keine Teilung nach Innen und Außen
#1
Liebes Forum,

ich habe aktuell das Problem, dass wenn ich auf einer Fläche einen Kreis aufziehe, dass dieser Kreis dann nicht wie üblich zur Fläche addiert wird und diese nach Innenfläche und Außenfläche unterteilt. Sprich ich kann zwar die Kontur markieren, aber wenn ich innerhalb der Kontur klicke, wird die gesamte Fläche (eben innen und außen) markiert.

Wie kann ich die Kreiskontur nun in die Fläche "einbetten"?
Übrigens kantet ein Knoten direkt an die Linie an. Vielleicht ist das noch ein Hinweis...

Und: Das Nachzeichnen eines einzelnen Kreisabschnitts mit dem Linientool bringt auch nichts.

Liebe Grüße
Tim


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#2
Der übliche Weg wäre: Kreis und Fläche markieren und über das Kontextmenü verschneiden.

Mein bevorzugter Weg: Plugin AddFaces von Tig installieren, dann im Rechtsklickmenü für den Kreis den Punkt AddFaces auswählen (schneller, da keine Vorauswahl nötig)
Antworten Zitieren
#3
(18.03.2015 - 20:53)TConnect schrieb: ... Übrigens kantet ein Knoten direkt an die Linie an. Vielleicht ist das noch ein Hinweis...

https://www.youtube.com/watch?v=4Byh10oZTzw zeigt einen Fehler, der mit diesem Fehler sehr verwandt ist.
Plugins wie der EDGE-INSPECTOR helfen solche Fehler zu finden.

Rechtzeitiges deaktivieren von Längen- und Winkeleinrasten sowie gruppieren von Flächen und Körpern hilft, solche Fehler zu vermeiden.
Antworten Zitieren
#4
Das Video zeigt, dass keine Fläche entsteht, wenn die Kanten nicht koplanar sind. Dies kann nicht der Grund für das hier beschriebene Problem sein, wenn der Kreis direkt auf der Fläche gezeichnet wird.
Antworten Zitieren
#5
Hey,

also es funktioniert beides nicht. Ich habe es klassisch versucht, erst die Kontur, dann mitels "Strg" und Klick auf die Dahinterliegende Fläche beide Elemente markiert und dann mittels Rechtsklick und "Flächen verschneiden > Mit Modell". Danach passiert faktisch nichts.

Das AdFaces-Plugin hat keine Wirkung.


Was klappt: Ich habe den Kreis irgendwo auf der Fläche erstellt und zwar so, dass er keinen Kontakt zu umliegenden Konturen hat. Die Innenfläche ist dann plötzlich anklickbar. Danach verschiebe ich den Kreis an seine Zielposition, er dockt glatt mit einem Kurvensegment an der Ziellinie (je mit dem Mittelpunkten) an und bleibt einzeln editierbar. Leider funktioniert es nicht, dass ich nach dem Andocken den Kreis mittels Rotation an die anderen vier Ziele kopieren kann. Diese sind dann plötzlich nicht mehr in der Fläche.

Also ich würde das ja alles "zu Fuß" nach der oben beschriebenen Vorgehensweise machen, aber schöner wäre anders. Habt ihr noch eine Idee?


Liebe Grüße
Tim
Antworten Zitieren
#6
(18.03.2015 - 21:48)cotty schrieb: ...wenn der Kreis direkt auf der Fläche gezeichnet wird.

Ja eben - WENN! Das Video zeigt ja, warum dort das nicht der Fall ist.

http://www.sketchup-forum.de/Thread-Exak...ben?page=3 enthält zwei Beispiele von mir, bei denen es sich um dasselbe Problem handelt, obwohl man ja davon ausgehen können sollte, dass es sich beide Male um eine ebene Fläche handeln sollte.

Mir passiert dieser Fehler fast ausschließlich mit Fremderzeugnissen. Rätselhaft ist es mir nur bei PDFs, weil man da ja davon ausgehen möchte, dass es dort nur 2 Dimensionen gibt. Bei den Beispielen mit den Chapman-Schiffsplänen fällt auf, dass nur das PDF mit der eingefügten Fotokopie betroffen ist.
Antworten Zitieren
#7
(18.03.2015 - 23:08)TConnect schrieb: ... dass er keinen Kontakt zu umliegenden Konturen hat. ...

Wenn man alle Objekte gruppiert, die weder einen Einfluss haben sollen noch beeinflusst werden sollen, dann haben diese keinen Kontakt und es entsteht auch nachträglich (falls man die Gruppen wieder auflöst) keiner, wenn "Einrasten" deaktiviert ist.

Blende bei einer komplexen Geometrie alles aus, was stören könnte. Bei Fremdprodukten wimmelt es manchmal nur so von überflüssigen Punkten und fast unsichtbar winzigen Linienstücken.

Plugin-Programmierer haben ja nicht umsonst Tools geschaffen, um solche Fehler nachträglich zu beheben.

Ich arbeite häufig mit Workplane um sicher zu sein, dass wirklich alles auf einer Ebene ist, um diesen Fehler zu vermeiden.

Beim 3D-Druck ist das das A und O, dass Schnitte (Slices) perfekt sind, das ist quasi mein "täglich Brot".
Antworten Zitieren
#8
(18.03.2015 - 23:08)TConnect schrieb: ... mittels Rotation Huh an die anderen vier Ziele kopieren

sollte es ARRAY heißen ?
Antworten Zitieren
#9
Hallo zusammen,

danke für den Austausch. Also gruppiert ist nichts. Daher hätte ich erwartet, dass ein Kreis auch in der Fläche erzeugt wird. Wie gesagt, ich wollte ja, dass die Kreise direkt an diesen "Sätteln" angedockt werden, weil dort später Löcher sind, die es ermöglichen, eine Befestigung an dem Objekt anzubringen. Jede der vier Ecken hat so einen "Sattel" und natürlich möchte ich auch die Löcher später an allen vier Sätteln haben. Diese Löcher hatte ich leider vergessen und scheitere nun plötzlich an diesem an und für sich kleinen Vorgang, der nach normalem Ermessen eigentlich keine 5 Minuten dauert.

Ich bin so vorgegangen: Ich habe mir mit dem Linientool eine Linie mit 1,5mm ausgehend vom Linien-Mittelpunkt 90° Grad weg vom Sattel in die Fläche gezeichnet. Dann habe ich am Ende der Linie angesetzt und einen Kreis aufgezogen, der dann wieder zurück zum Sattel gezogen wurde. Die Linie habe ich danach gelöscht. Der Kreis wird nicht in der Fläche platziert.

Wenn ich allerdings ganz woanders auf der Fläche einen Kreis zeichne, macht SketchUp das so, wie man es gewohnt ist. Die Kreisfläche ist markierbar und mit dem Push/Pull Tool hoch oder runter zu drücken.

Nur, wenn ich zuvor eben diese Linie zeichne und wenn ich zudem die Kreiskontur direkt an der unteren Kante des "Sattels" andocke, passiert es, dass der Kreis eben nicht in der Fläche landet.

Vermutlich ist es wirklich so, dass es dort irgendwo noch Differenzen in der Ausrichtung gibt. Ich werde mir meinen Grundriss nun noch einmal vernünftig inklusiver aller späteren Löcher und Kabelkanäle zeichnen und diesen Grundriss dann neu hochziehen. Dann kann ich auch gleich von Anfang an alles wieder sauber aufbauen, wenngleich es auch noch einmal etwas Arbeit bedeutet.

Leider kommt dieses Einpassungs-Problem von Konturen in Flächen dauernd vor. Oft kann ich das reparieren, indem ich einzelne Konturensegmente mit dem Linientool nachzeichne. Dass das dann klappt, zeigt ja, dass die Konturen zuvor tatsächlich in der Ebene gelandet sind. Fragt sich, warum SU das nicht generell vernünftig beherrscht, dass wenn ich Konturen von einem Basis-Modell in eine neue Fläche übertragen möchte (Strg+Move), dass das dann zu gefühlten 50% aller Fälle nicht klappt...

Das mit dem Rotieren meinte ich so, dass ich die Kreise an einer Stelle zeichne und dann über das Rotations-Tool aus dem Zentrum des gesamten Objekts die Kreise je um 90° kopiert versetze und dann mittels der Eingabe 3x das ganze für jede Ecke wiederhole. Wenn das in der Terminologie von SU "Array" heißt, dann meinen wir dasselbe.


Liebe Grüße
Tim
Antworten Zitieren
#10
(19.03.2015 - 12:27)TConnect schrieb: ... Dass das dann klappt, zeigt ja, dass die Konturen zuvor tatsächlich in der Ebene gelandet sind.-

Ich wiederhole mich ungern, aber dass nicht alle Punkte in derselben Ebene liegen ist auch nicht der einzig mögliche Fehler, wie folgendes Video zeigt. Empfehlen würde ich aber nur die Diagnose, weil man sonst vom Regen in die Traufe kommen kann.

3D-Studio kostete zu DOS-Zeiten knapp 10.000 DM, da sollte man dem geschenkten SU-Gaul nicht zu sehr ins Maul schauen Big Grin
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Geschlossene Fläche zwischen Kreis und Polygon mit Bezier kurve Lippinator 3 522 14.09.2018 - 18:14
Letzter Beitrag: cotty
  Fläche die sich nicht als Fläche benehmen will Aloha 5 879 30.07.2018 - 08:58
Letzter Beitrag: Peter C
  Umwandlung "normale" Fläche in Sandkiste-Fläche (aus lauter Dreiecken)... obroni 1 433 07.05.2018 - 17:50
Letzter Beitrag: Jörg

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste