Wechsel von Render[in] auf ?
#31
Zitat:Merkwürdig ist, dass das Dach von einem Gebäude wesentlich heller (wie ein Grauschleier) ist im vgl. zu den anderen. Das gleiche Problem habe ich auch bei einem der 2 Poller vor dem Tor.
[...] Im Vergleich zu den Enscape-Bildern wirken sie "farblos" und steril. [...] V-Ray sollte eigentlich als 3. an die Reihe kommen, aber es gab nur eine Fehlermeldung (auch nach Neustart).

Mit dem Dach und dem Poller ist gefixt.
Was Kontraste und Sättigungswerte angeht, ist das natürlich alles Einstellungssache. In Lumion können auch Linien eingeblendet werden.
V-Ray 4 gibt mit der gleichen Datei nun auch keine Fehlermeldung mehr (vorher hatte ich Version 3.6).

Jetzt muss nur noch ein Hintergrundbild in Lumion realisiert werden. Dazu werde ich wohl die Anlage in einen Zylinder stellen und ein Panorama auf der Innenfläche als Textur verwenden bzw das Foto darauf projezieren.

Das angehängte Bild ist mit Lumion gemacht.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#32
Und Markus, hast Du das Hintergrundbild einfügen können? Wie ist Dein Stand?

Also ich muss sagen, ich bleibe jetzt erst mal bei Lumion. Man bekommt schon recht ansehnliche Stills auch im Interior-Bereich hin und die Renderzeit ist ja bekanntlich Hammer. Habe hier den Hintergrund und die Frau mittels Photoshop eingefügt. 
   
Antworten Zitieren
#33
"Recht ansehnlich" ist untertrieben, oder nicht?! Genauso wie meine Aussage zu Deinem vorvorletzen Beitrag mit den anderen Bildern dem Ganzen nicht wirklich gerecht wurde.
Ich bin eher auf die negativen Punkte eingegangen, aber Deine Bilder finde ich alle sehr gelungen. Ich finde es schön, mit wieviel Liebe zum Detail Du die Räume einrichtest.
Wenn ich noch etwas anmerken darf, dann würde mir die Darstellung von Steckdosen noch gefallen. Gerade in der Küche kann man nie genug haben und sie sind in der Regel sichtbar.

Mein Stand ist der, dass ich ebenfalls Lumion bevorzuge. Es sind einfach am schnellsten ansehnliche Ergebnisse zu realisieren - seien es Bilder wie auch Videos. Und ich mag das Heckenmaterial, sowie die restliche Vegetation!

Mit dem Zylinder hatte ich mäßigen Erfolg. Was geklappt hat, ist, dass ich den Himmel wegretuschiert habe und den Lumion Himmel nutze. Je nach Perspektive ist der Hintergrund aber so nicht waagerecht. Wahrscheinlich muss man den Radius noch wesentlich vergrößern?! Oder man ist in der Perspektive eingeschränkt.
Ach ja, und ich müsste den Hintergrund vorher noch entsättigen etc., damit Bild und Modell ähnlich aussehen von den Farben.
Den Hintergrund per GIMP nachträglich einfügen hatte ich auch schon versucht, aber spätestens bei meinem Maschendrahtzaun wird es schwierig.

Ansonsten habe ich erste Versuche mit rudimentären Animationen gemacht. Das Tor im Eingangsbereich kann ich z.B. im Video öffnen.

Des Weiteren bin ich noch am gucken, wie ich eine vernünftige virtuelle Tour hinbekomme. Dazu habe ich mir die Demoversion von pano2vr runtergeladen. Aber auch das klappt noch nicht ganz so wie ich mir das vorstelle.
Ich möchte mehrere spherische Panoramen miteinander koppeln (ggf. auch mit einem kurzen stereoskopischen Video als Übergang). Und zusätzlich möchte ich an bestimmten Stellen Bilder und Videos einblenden lassen. Aber derzeitig weiß ich nur wie man die Bilder dauerhaft sieht oder wie man das Bild über einen Link als Vollbild ohne Sphere sieht (und dann nur über "eine Seite zurück" wieder zur Sphere gelangt). Ich möchte aber nur einen Hotspot sehen und beim Klicken das Bild in der Sphere öffnen und auch wieder schließen können - gleiches gilt für das Video. Ich hoffe, dass war verständlich ausgedrückt.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
       
Antworten Zitieren
#34
Markus, danke für´s Lob und Kritik. Ja, Steckdosen und Lichtschalter würden das ganze noch aufwerten, da hast Du recht! Aber was ich mit "ansehnlich" meinte: Dass man auch mit einem Rendertool, das in nur einigen Sekunden ein 4k-Still rendert auch was gutes hinbekommt und nicht unbedingt einen CPU-Renderer benötigt, der dafür ne Stunde rendert.

Zwecks Himmel nachträglich einfügen: Check mal bei den Einstellungen in Lumion zur Render-Ausgabe: Da lassen sich einige Filter setzen, z.B. dass die Himmel-Map zusätzlich mit ausgegeben wird. Sprich in Photoshop (oder Gimp) läßt sich das dann recht schnell auswählen und maskieren. Müsste dann auch mit Deinem Maschendrahtzaun gut funktionieren.
Mit der Hintergrund-Zylindersache habe ich leider keine Erfahrung. Kann dazu nix groß sagen. Vielleicht würde es helfen, die tatsächlich modellierte Landschaft noch um einiges weiter zu ziehen. Oder komplett auf den realen Hintergrund verzichten. Denn je realer der Hintergrund aussieht, umso detaillierter sollte auch das 3d-Modell sein.

Mit VR habe ich bislang keine Erfahrung. Mich interessiert dieses Thema zwar sehr, aber nachdem ich die erste Version der HTC Vive bei einem Kumpel ausprobieren konnte und die Auflösung für (noch) zu schlecht befand (wenn auch alles andere geil war), bin ich noch am warten, bevor ich mir sowas zulege.

Animiertes Tor: OMG, wie geht das? Dachte bisher, dass sowas in Lumion gar nicht funktioniert.
Antworten Zitieren
#35
Hab leider nicht soviel Zeit, aber kurz zu VR und Animation:

Wenn man keine 6DOF benötigt und mit 3DOF klar kommt, dann wäre eine Oculus GO vielleicht was. Ich habe allerdings keine eigenen Erfahrungen damit machen können; zumindest ist die Auflösung besser und sie ist günstig.
Und wenn man eine virtuelle Tour macht und somit nur 3DOF benötigt, hat man den Vorteil (um es positiv auszudrücken), dass man die Tour besser lenken kann und somit den Kunden von Teilen mit weniger Detail fernhalten kann und er nicht plötzlich in Mauern steckt etc.

Wegen der Animation, guck mal beim Film rendern unter ...tadaa...Animationen. Es gibt eine Option Dinge zu bewegen. In meinem Fall hatte ich das Tor aus dem Modell in SKetchup gelöscht und seperat abgespeichert, um es dann als Objekt in Lumion wieder einzufügen. Es muss in Position "offen" eingefügt werden. Mit dem Effekt "Objekt bewegen" oder so ähnlich, kann man dann die Anfangsposition bestimmen.
Ein Sektionaltor nach oben zu bewegen und dabei die einzelnen Elemente umzulenken in die Horizontale wird wohl schwierig bis unmöglich?, aber ein Gitter nach links zu schieben (oder ein Fahrzeug fahren zu lassen; dafür ist es eigentlich gedacht), ist kein Problem.
Antworten Zitieren
#36
Ok Danke Markus, das werde ich mal ausprobieren. Eine Tür öffnen und mit der Kamera durchfliegen würde mir schon reichen.
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Render(in) 3 Robert#8 4 2.553 28.02.2019 - 09:25
Letzter Beitrag: Markus_WI
  Twilight Render optimieren kosan 3 4.124 12.01.2017 - 16:44
Letzter Beitrag: SketchUp3D.de
  [geteilt] Render-Plugin? kosan 13 6.100 29.12.2016 - 11:50
Letzter Beitrag: kosan

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste