Schuh Komponente erstellen
#1

.jpg   IMG_0270.jpg (Größe: 28,89 KB / Downloads: 170)

Hallo,  ich möchte mit SketchUp einen Schuh, wie auf dem Bild zu sehen als ein Volumenkörper erstellen, weil dieser mit meinem 3D Drucker gedruckt werden soll. Es sollen ein linker und ein rechter Schuh gezeichnet werden. Ein Bild ist vorhanden. Aus urheberrechtlichen Gründen möchte ich das aber nicht veröffentlichen. Deshalb die Handzeichnung.
Könnte mir bitte jemand die Herangehensweise erklären? 

Grüße, Franz
Antworten Zitieren
#2
Hallo Franz,


hier mal ganz grob die Möglichkeit der Herangehensweise:
  • Zuerst erstellst Du auf der blauen Ebene die Ellipse der Grundfläche.
    Das kannst Du mit Bordmitteln Skalieren oder besser mit der Eweitung Bezier Splines erledigen.
    Da würde es genügen, wenn Du nur eine Hälfte zeichnest und dann spiegelst. Dies aber in Abhängigkeit, wie unterschiedlich der linke und rechte Schuh ist.
  • Danach würde ich zwei oder mehr Bögen zeichnen, welche die Dimension nach oben ergeben.
  • Aus diesen Linien kannst Du mit der Erweiterung Curviloft eine geschlossenene Fläche modellieren.
  • Damit das ein Volumenkörper wird, empfehle ich dann die Erweiterung Joint PushPull von Fredo.
    Damit ziehst Du die Fläche nach innen und verdickst sie so auf Deine gewünschte Materialstärke.
  • Der Fuß hat rund um die Aufstandsfläche noch einen Rand. Diesen erzeugst Du mit Folge mir und Deiner ganz oben erzeugten Ellipse als Pfad.
  • Die beiden Laschen, wo mit den Schrauben der Fuß befestigt wird, sollten dann hoffentlich kein Problem mehr sein.
  • Vergiss aber nicht, immer alles zu gruppieren!
  • Danach wirst Du diesen Fuß spiegeln, wenn der Unterschied zwischen li. und re. größer ist.
Zu allen erwähnten Eweiterungen hat Jörg schöne Videos ins Netz gestellt. Die solltest Du Dir in jedem Fall dazu anschauen.

Solltest Du noch Fragen haben, melde Dich. Dann gutes Gelingen.

LG Peter
Antworten Zitieren
#3
Hallo Peter,
danke für Deine ausführlichen Infos.
Ich habe heute versucht einen Schuh mit RoundCorner zu modellieren. Aber das ist mir nicht so richtig gelungen.

Grüße, Franz
Antworten Zitieren
#4
   

Ich habe versuchsweise die Fläche eines Ei gezeichnet.
Dann auf die Fläche ein paar Bezierkurven gezeichnet. Das Ergebnis ist im Bild zu sehen.
Ich habe auch versucht die Fläche des Ei 12mm dick zu ziehen und dann mit RoundCorner den äußeren Rand zu runden. Das Ergebnis ist noch schlimmer.
Ich komme einfach nicht klar.
Grüße, Franz
Antworten Zitieren
#5
Eine Variante mit dem (kostenpflichtigen) Plugin SubD...

   
Antworten Zitieren
#6
   

Hallo cotty,
ich glaube, Jörg hat sein letztes Video für mich gemacht.
Danke für den Tipp.

Grüße, Franz
Antworten Zitieren
#7
Neben der kostenpflichtigen Variante von Cotty, die, die nur mit Bordmitteln zu machen ist.
Ok, es ist sicher etwas mehr Gefummel und auch Aufwand, ....aber es ist möglich.

Im Prinzip ging ich so vor, wie ich anfangs geschrieben hatte.
Ich machte nur eine Hälfte.
Für die Kurven nach oben benutzte ich Hilfsflächen. Diese wieder gelöscht
Nach Curviloft die Hälfte spiegeln.
Eine Verdickung mit JointPushPull funktionierte allerdings nicht.
Deshalb mit dem Skalieren eine größere Schale erstellt und beide zusammengeführt und daraus einen Volumenkörper gemacht.
   
   
   
Falls es was hilft und Du es wünscht, kann ich auch die *.skp hier einstellen.
LG Peter
Antworten Zitieren
#8
Hallo Peter,
wie bist Du denn auf diese großartige Herangehensweise gekommen?
Da wäre ich nie drauf gekommen.
Danke für Deine ausführlichen Erklärungen.
Es wäre schön, wenn Du die .SKP hier einstellst.
Mit modellieren beschäftige ich mich erst jetzt, weil ich mir diesen 3D Drucker gebaut habe. 
https://www.youtube.com/watch?v=zg_S2oBPOf8

Grüße, Franz
Antworten Zitieren
#9
Hallo Franz,
(13.01.2019 - 13:57)frajo schrieb: wie bist Du denn auf diese großartige Herangehensweise gekommen?

Üben, üben und nochmals üben Rolleyes .
Aber nicht nur, ich mach's halt schon recht lange und nach vielen Rückschlägen wird man eben immer besser.

Hier der Schuh. Er ist allerdings sehr groß modelliert: ca. 1000 x 500 x 400 mm.

.skp   Schuh 2016.skp (Größe: 1.013 KB / Downloads: 5)

LG Peter
Antworten Zitieren
#10
Was für ein geiler Thread und was für tolle Lösungen!
Ich hätte auch noch eine Variante mit CurviLoft. Peters Herangehensweise finde ich zwar eigentlich noch schöner, aber meine ist, glaube ich, einfacher.

LG Jörg


   
zum Abspielen klicken!
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste