Schuh Komponente erstellen
#11
Hallo Jörg,
super!
Wie und womit erstellst Du die Kurzvideos?
Auch diese finde ich sehr hilfreich. 
Grüße, Franz
Antworten Zitieren
#12
@ Jörg,

da hast Du recht, Deine Möglickeit geht auf jeden Fall schneller.

Wenn wir aber die ursprüngliche "Handskizze" im ersten Post von Franz anschauen, ist eine etwas hellgrauere breite Linie zu erkennen. Das ist irgendwie eine "runde Kante". Diese ist auch deutlich an der Auflagekante ersichtlich.

.jpg   Fuß.jpg (Größe: 16,2 KB / Downloads: 77)
Dies wollte ich mit meinen Kurven in der grünen Ebene besser darstellen.
Aber wegen irgendwelcher fehlenden Abmessung war das mehr ein im "Nebel stochern".
Wenn die letzte Kurve vor dem Maximum höher wird, wird auch diese "Kante" prägnanter.

Mir ist aber nicht bekannt, wie genau der Fuß dem Original entsprechen muss. Vielleicht genügt ja wirklich nur eine "runde" Auflagefläche.
Dann ist Jörg, Deine Variante sicher die beste.
Damit wird es aber nicht möglich sein, einen linken uind rechten Schuh zu modellieren oder eben doch wieder mit mehr Aufwand Dodgy.

LG Peter
Antworten Zitieren
#13
Hallo Peter,
die Maße und Höhe des Schuh sind für mich erst einmal zweitrangig. Ich möchte eine Figur erstellen, in deren Kopf dann eine Runde LED Leuchte als Gesicht eingebaut ist. (Stimmungslampe). Unter diesem Stichwort findet man in Foren auch die Figur. Jeder hat da seine eigene Figur und Schuform(Größe) kreiert.
Für mich ist das Lernen Vorrangig. Deshalb bin ich dankbar, dass Leute wie Du und auch Jörg anderen helfen.
In meinem Beitrag 8 habe ich schon, ähnlich wie in Jörg's Beispiel zu sehen, unten eine Fläche in Eiform und oben ein Quadrat gezeichnet und mit Curviloft bearbeitet. Mit einer dritten Ebene wäre das noch besser geworden.
Trotzdem werde ich wohl nach Deinem Beispiel vorgehen. Wenn man weiß welche Möglichkeiten SU bietet, dann ist alles weitere kein Problem.

Grüße, Franz
Antworten Zitieren
#14
Hallo Franz,
Das höre ich gern, dass jemand das Lernen in den Vordergrund stellt. Wenn Du dann noch meine Variante als Grundstock nimmst, bist Du für spätere Aufgaben in jedem Fall bestens gerüstet. Aber auch die anderen Möglichkeiten von Jörg und Cotty können Dir später sicher mal bei anderen Modellen nützlich sein.
Dann weiterhin fröhliches Modellieren.
LG Peter
Antworten Zitieren
#15
@ Peter
ich denke auch dass ma mit deiner Methode die Form direkter und feiner kontrollieren kann.


@ Franz
Die Gif´s mache ich mit Screenflow. Das gibt es nur für den Mac und kostet ca. 100,- Euro. Vor nicht all zu langer Zeit gab es dazu aber auch mal einen Thread hier im Forum. Mit guten Vorschlägen von Norbert. Und Peter macht ja auch ganz hervorragende Gif´s. Vielleicht hat der einen besseren Tipp.

LG Jörg
Antworten Zitieren
#16
Franz, ich mach meine GIF's mit ScreenToGif.

Es heißt zwar, das gibt es nicht auf deutsch. Kann aber eingestellt werden.
Es ist kostenlos und daher auch "übersichtlich". Das GIF kann aber in gewissem Maße nachbearbeitet werden.
Mir ist's gut genug.
LG Peter
Antworten Zitieren
#17
(14.01.2019 - 18:57)Jörg schrieb: Vor nicht all zu langer Zeit gab es dazu aber auch mal einen Thread hier im Forum.
OffTopic


im Meta-Forum.



Norbert
Antworten Zitieren
#18
OffTopic

Ich habe ein Macbook mit OS X Mojave und wollte mir deshalb Screenflow kaufen. Kostet im App Store 149 €. In USA 129 $.  Die Softwareversion ist 8.2. Hat schon Jemand in USA Software gekauft und kann die zusätzlichen Kosten nennen?
In Europa habe ich Händler gefunden, bei denen man aber nur die Version mit Jahresvertrag kaufen kann. Die uneingeschränkte Version gibt es nur bei telestream.net in USA oder im App Store.


Grüße, Franz

OffTopic


Als ich diesen Beitrag schrieb, bekam ich den Hinweis von telstream von 5% Purchase.
Bei der Abnahme von 5 Programmen kostet die Software nur noch etwas mehr als 60 $.


Antworten Zitieren
#19
(15.01.2019 - 11:43)frajo schrieb: Ich habe ein Macbook mit OS X Mojave und wollte mir deshalb Screenflow kaufen.
OffTopic


probier vorher mal das freie LICEcap aus.



Norbert
Antworten Zitieren
#20
Hallo Peter,
ich versuche Dien Beispiel nachzuvollziehen, es gelingt mir aber nicht, ich denke, mangels Unkenntnis der Handhabung von Curviloft. Es bilden sich zwar Fläche entlang der Kurven, aber nicht wie sie sollen und in Deinem Beispiel dargestellt sind.
Selbst dann nicht, wenn ich Dein fertiges Gebilde mit den Bezierkurven benutze und vorher die rechteckigen Hilfsflächen 
lösche. Es wäre schön, wenn Du mir einen Tipp geben könntest, oder wenn es Deine Zeit erlaubt, dass Du evtl. zu Curviloft ein .Img erstellen würdest.

Grüße, Franz
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste