Wie macht man eine Komponente zur Nicht-Komponente?
#1
Sorry, wenn ich das Thema in einem anderen Thread auch schon angesprochen habe.
Aber ich komme mit meinem Test von SU Pro 2020 einfach keinen Schritt weiter, solange SU Objekte als Komponenten ansieht, die keine Komponenten sind, es sind einfach nur von extern importierte STL Dateien.
Da diese aber halt als Komponenten angesehen werden, möchte ich sie gerne in Nicht-Komponenten umwandeln. Wie macht man das ?
Vielen Dank, Rolf

   


EDIT:
Ich habe jetzt die Lösung für "sichtbare Komponenten gefunden, aber nicht für "verschachtelte", ist alles etwas seltsam :
In SU Make 2017 wird die externe STL NICHT als Komponente importiert.
SU Pro 2020 macht aber aus der derselben importierten Datei sofort eine Komponente. Wenn man diese "sieht" und kann sie de-gruppieren, iist es keine Komponente mehr.
Zur Verdeutlichung nochmal das Bild wo man sieht, das SU Make dieselbe datei skaliert ohne Komponentenwarung, SU Pro gibt aber die Warnung und skaliert nicht.
Edit: Ist aber jetzt nur zum Teil erledigt, ich hänge noch ein Problemposting an.


   
Antworten Zitieren
#2
Der Punkt im Rechtsklick Menü heißt "In Einzelteile auflösen". Wenn auch andere Geometrie vorhanden ist, bietet es sich an, vor dem Auflösen in die Komponente zu gehen, alles zu gruppieren, und dann erst die äußere Komponente aufzulösen.
Antworten Zitieren
#3
(19.04.2020 - 09:00)cotty schrieb: Der Punkt im Rechtsklick Menü heißt "In Einzelteile auflösen". Wenn auch andere Geometrie vorhanden ist, bietet es sich an, vor dem Auflösen in die Komponente zu gehen, alles zu gruppieren, und dann erst die äußere Komponente aufzulösen.

Danke, aber das Problem ist nicht, eine sichtbare Komponente in Einzelteile aufzulösen, sondern wenn viele Komponenten sich "verschachtelt" in einem Objekt befinden und man da gar nicht an die einzelnen "rankommt". Man müsste dann das ganze Objekt, zum Beispiel den LKW im Screenshot, erst in alle Gruppen zerlegen und suchen in welcher Gruppe und wo genau sich die Komponenten überhaupt befinden (ich weiss z.T. gar nicht wie die da hineingekommen sind).

Also mein eigentliches Problem ist, wie mache ich viele "verschachtelte" Komponente zu Nicht-Komponenten?

   
Antworten Zitieren
#4
Dafür kann die Gliederung nützlich sein, solange die Komponenten (und ggf. Gruppen) sinnvoll benannt wurden.
Antworten Zitieren
#5
Ja danke,  wahrscheinlich Gliederung. Ich muss jetzt nur herausfinden, "wie" die Gliederung hilft, eine Komponente in eine Nicht-Komponente umzuwandeln. Zumal ich die Komponenten nicht selbst erstellt habe.
Sollte ich das Projekt wegen der Komponenten-Warnung nicht skaliert kriegen, wäre das gewissermaßen das k.o.- Kriterium.
Antworten Zitieren
#6
Die Gliederung hilft, die Verschachtelung zu überblicken, das war doch vorhin das Problem? Komponente auflösen geht wie gehabt mit In Einzelteile auflösen"...
Antworten Zitieren
#7
Ja, danke, das habe ich inzwischen verstanden. Ich hoffte es gäbe eine Möglichkeit sozusagen zu sagen "wandele alle Komponenten in Nicht-Komponenten um" ohne die Komponenten einzeln anzufassen. Zum Beispiel da befindet sich in einem aus dem Warehouse importierten Kotflügel eine Lampenfassung die eine Komponente ist, der Kotflügel selbst aber nicht. Baut man den Kotflügel in ein Auto ein und will dann das Projekt mit dem Auto skalieren (über das Maßband) dann wird diese Lampenfassung nicht mit skaliert. Auch in manchen importierten STLs stecken offenbar Komponenten, wenn man das nicht merkt, hat man den Salat. Naja immerhin weiss ich jetzt dass es nicht so einfach geht...
Antworten Zitieren
#8
was spricht dagegen, die importierte Komponente einmal aufzulösen?
Antworten Zitieren
#9
(20.04.2020 - 12:40)cotty schrieb: was spricht dagegen, die importierte Komponente einmal aufzulösen?

Nichts, aber dazu muss man die Komponente erst einmal identifizieren können, schwierig wenn sie sich irgendwo in einer verschachtelten Gruppe "versteckt".

Zum Thema "Komponente" aber hier jetzt meine letzte Bemerkung:

Ich habe einen Kotflügel  der "keine Komponente war" (das habe ich überprüft) als STL exportiert. Dann diese STL wieder zurück importiert nach SU und dann wurde der Kotflügel als Komponente angezeigt. Nachdem ich davon eine Kopie gespiegelt habe, wurde diese als #Instanz gezeigt. Siehe Screenshot. Den Kotflügel machte ich "eindeutig", da blieb die Instanz # übrig.
Diese habe ich dann "in Einzelteile" zerlegt (ich wusste ja um welche Komponente es sich handelt, die war ja nicht versteckt) und dann verschwand die KomponentenAnzeige - natürlich - in der Modellstatistik. Wurde auch nicht erneut zur Komponente nachdem ich sie gruppiert habe.

Ich erwähne das nur noch mal, denn im Grunde habe ich mit SU Pro ein viell gravierenderes Problem, nämlich die verzerrte Wiedergabe der Darstellung bei Bewegungen (wenn Kanten aktiviert sind, ohne Kanten ist nichts verzerrt).
Allerdings in Make 2017 ist "mit Kanten" nichts verzerrt. Das wird sicher an meiner Grafikkarte liegen, die mit Version 2017 besser klarkommt.

Den Screenshot habe ich "ohne Kanten" gemacht.

   
Antworten Zitieren
#10
Tut mir leid, jetzt muss ich leider doch noch eine Komponentenfrage stellen:

"Verschachtelte Komponenten" -  wahrscheinlich "versteckt" in verschiedenen Gruppen, die selbst keine Komponenten sind? Wie kriegt man die verschachtelten in Nicht-Komponenten umgewandelt? Muss man  das komplette Modell in alle Gruppen und diese in alle Einzelteile zerlegen?

(Allerdings haben die verschachtelten keine Auswirkung auf Skalierungen).

   
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Texturen bei Komponente leochrisi 5 443 01.06.2020 - 13:39
Letzter Beitrag: Bluemarlin
  Gefälle in Gruppe oder Komponente hangkok 6 1.342 09.09.2019 - 12:33
Letzter Beitrag: hangkok
  Beschriftung an Komponente heften frajo 3 1.292 20.05.2019 - 12:57
Letzter Beitrag: frajo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste