Probleme mit liegenden Zylinder auf Y-Achse
#1
Hallo zusammen,
da ich hier neu bin, möchte ich mich erstmal ganz kurz vorstellen. Ich heiße Martin, bin 52 Jahre alt und komme aus dem Ruhrgebiet. Zu meinen Hobbys gehört unter anderem der Modellbau, warum ich nun auch gerade angefangen habe mich mit Sketchup zu beschäftigen. Und da habe ich jetzt mein erstes, aber sicher nicht letztes Problem. Ich versuche es mal so gut wie möglich zu erklären.
Ich benutze als Vorlage '3D-Druck-Millimeter'. Auf der grauen Arbeitsfläche möchte ich einen Kreis Richtung norden, also parallel der grünen Linie ziehen. (y-Achse) Wenn ich nun das Kreissymbol in der Leiste anklicke und auf die graue Arbeitsfläche gehe, würde ich einen Kreis in die Z Ebene ( blau ) zeichnen. Also tippe ich den Pfeil nach links, so wird der Kreis grün. Dann ist der Kreis aber geteilt, heißt, ein halber Bogen ist auf der grauen Fläche, der andere Bogen schließt unter der grauen Fläche. Oder anders erklärt, der Kreis wird durch die graue Fäche geschnitten. 

   

Mit dem Verschiebenwerkzeug kann ich es ja aus der grauen Fläche ziehen, aber denke das dies nicht der Sinn ist.
Über ein Tipp, was ich vielleicht falsch mache würde ich mich sehr freuen.

LG
Martin
Antworten Zitieren
#2
Hallo Martin,

ich bin jetzt nicht der echte 3D-Druck-Spezialist.
Aus diesem Grund habe ich auch nie die Vorlage "3D-Druck-Millimeter" verwendet.
Musst Du denn unbedingt diese Vorlage verwenden?

Ich nehme an, dass diese graue Fläche die Basis des Druckers darstellt, worauf man dann das Modell aufbauen soll.

Meiner Meinung nach ist es jedoch einfacher, mit einer "normalen" Vorlage - meinetwegen auch in Millimeter - zu beginnen.
Später, wenn Dein Modell fertig ist, kannst Du es immer noch entsprechend Drehen und Wenden, damit es in den Drucker passt.
So kannst Du jetzt unbefangen Deinen Kreis oder auch Zylinder beginnen und wirst nicht behindert.

Sollte ich als "Nicht-3D-Drucker" hier falsch liegen, bitte ich die Druckerfreunde mich zu berichtigen.

Ach ja, Martin, fülle doch bitte Dein Profil aus, damit wir wissen, welche SketchUp-Version Du verwendest.
Danke.

LG Peter
Antworten Zitieren
#3
Hatte erst mit Holzbearbeitung in mm angefangen. Bin dann aber schnell auf die 3D Vorlage übergegangen. Fand das übersichtlicher. Habe mich heute nochmal eingehend mit der Holzbearbeitung beschäftigt und denke, das ich mich dran gewöhnen kann. Man muss halt sehr nah heranzoomen wenn man ein Bauteil hat, was z.B. nur 100x80mm ist. Also üben, üben, üben. Hauptsächlich noch Beispiele von YouTube und eigene kleine Sachen. Aber da waren auch Beispiele, die haben nicht auf Anhieb so bei mir geklappt.  Sad  Wenn es etwas flüssiger läuft, dann mal nach einem 3D Drucker umschauen. Ist ja bald die Modellbaumesse in Dortmund. Habe übrigens im Profil einige Sachen geändert. Wenn was fehlt, ruhig Bescheid geben. 
LG
Martin
Antworten Zitieren
#4
Hallo Martin,
der vermeintliche Vorteil der Vorlage 3D-Druck ist, dass Du automatisch schon einen kleineren Bereich im "Sichtfeld" hast.
Die aus Deiner Ansicht nach große Zoomfunktion ist nur notwendig, weil der anfängliche sichtbare Bereich (im Meterbereich) einfach größer ist.
Wenn Du mal ein Modell auf dem Schirm hast, brauchst Du nur auf Alles zeigen klicken und schon ist Dein Arbeitsbereich nur so groß, wie Du ihn brauchst. Eben auch nur z. B. 100 x 80 mm.
Aber Dein Grundsatzt: Üben, üben und nochmals üben ist schon mal nicht verkehrt. Da müssen wir alle erst mal durch Sad .

LG Peter
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Linie zeichnen mit X, Y und Z Achse loewnzaan 4 708 23.10.2018 - 12:24
Letzter Beitrag: loewnzaan
  Bewegungen auf einer Achse Andreas 5 14.124 18.05.2018 - 06:21
Letzter Beitrag: Jörg
Heart Verschieben horizontale Flächen auf Z-Achse User 1 1 605 27.09.2017 - 15:26
Letzter Beitrag: cotty

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste