Hohlraum oder "festes" Material?
#1
Woran erkennt der 3D-Drucker bzw. die Druckersoftware, dass das mit SU Make erstellte Modell "innen hohl" sein soll (z.B. einfaches kleines Gebäude) oder "fest" (z.B. eine Spezialschraube)? Ist da eine besondere Software erforderlich?
Antworten Zitieren
#2
(01.01.2018 - 16:54)rosketch schrieb: Ist da eine besondere Software erforderlich?

ja, die Slicer-Software (to slice : in Scheiben schneiden) welche ich die einen Beitrag tiefer bereits benannt hatte.

In der Slicer-Software definiert man einen s.g. “Infill“ (= Fülldichte) und beeinflusst damit die sich daraus ergebenden Wandstärken. Am besten mal einen der freien Slicer wie ‘Cura‘ herunterladen und ein z.B. aus SU in das STL-Format exportiertes, bevorzugt ‘wasserdichtes’ Modell laden.

Norbert
Antworten Zitieren
#3
(01.01.2018 - 17:18)SketchUp3D.de schrieb: ja, die Slicer-Software...

Vielen Dank. Ist die SW von cura auch mit "Fremdprodukten" wie FF Finder oder Prusa kompatibel?
Antworten Zitieren
#4
(01.01.2018 - 17:29)rosketch schrieb: ...auch mit "Fremdprodukten" wie FF Finder oder Prusa kompatibel?

oftmals ja, am besten das verwenden was der Hersteller empfiehlt bzw. vorgibt.

Norbert
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste