SU Make 2017 - welcher 3D Drucker?
#1
3D Drucker, Preislage bis 1.000 Euro geplant (vergleichbar zu Prusa oder Klone, z.B. ANet oder Modelle von Conrad?). Kleine einfache Gebäude für eine Modell-Landschaft drucken. Erstellt mit SU Make 2017. Welcher Drucker würde gut mit SU harmonieren, was ist dabei zu beachten? Bin für alle Tipps dankbar.
Antworten Zitieren
#2
(28.12.2017 - 00:52)rosketch schrieb: Welcher Drucker würde gut mit SU harmonieren, was ist dabei zu beachten?

nichts, 3D-Drucker sind unabhängig von verwendeten 3D-Modellierer nutzbar. Die aus SketchUp im STL-Format exportierten 3D-Daten werden mit einer zugehörigen s.g. 'Slicer'-Software weiterverarbeitet und an den 3D-Drucker übertragen.

Falls 'Plastikspritzer' könnte im benannten Preisbereich der 'Flashforge Finder' (bzw. dessen grosse Brüder) interessant sein. Wenn man erstmal für kleines Geld Erfahrungen sammeln will, könnte hier auch was mit bei sein.

Achten solltest du auf Eigenschaften wie Bauraum-Grösse, beheiztes Druckbett, autom. Druckbett-Nivellierung, Druck ohne PC (wg. Lautstärke), Anschlüsse (USB/SD/WLAN), unverdongeltes Filament.

Bevor du irgend etwas kaufst lies erstmal hier:
Zitat:Mit einem eigenen 3D-Drucker muss man sich derzeit noch intensiv beschäftigen – die Geräte wollen bedient werden, im Wortsinn.

Rezensionen zu mehr oder weniger jedem gängigen 3D-Drucker hier.

Norbert
Antworten Zitieren
#3
wer des Englischen mächtig kann sich auch die Playlists vom JAT.MN anschauen.

Norbert
Antworten Zitieren
#4
Vielen Dank Norbert für die interessanten Links, mehr als 500,-- Euro wird man wohl nicht ausgeben müssen. Werde mich mit dem Thema befassen und dann entscheiden (bin mir u. a. über die Bedeutung des beheizten oder unbeheizten Drucktisches noch nicht im Klaren, der FlashforgeFinder hat z.b. einen unbeheizten...), Quahl der Wahl...
Antworten Zitieren
#5
(29.12.2017 - 01:05)rosketch schrieb: ...(bin mir u. a. über die Bedeutung des beheizten oder unbeheizten Drucktisches noch nicht im Klaren, der FlashforgeFinder hat z.b. einen unbeheizten...)

wenn man aufgrund der besseren mechanischen Eigenschaften und des problemloseren Fluss mit ABS (anstatt PLA) drucken will, werden generell höhere Temperaturen sowohl an der Düse als auch dem Druckbett benotigt, da ansonsten bei einem unbeheizten Druckbett (und offenem Bauraum) beim Abkühlen das s.g. ‘Warping‘ (Verziehen) oder Risse auftreten können.

Die Vorteile beider Materialien verbindet das inzwischen verbreitete PET-G welches allerdings etwas teurer als das ’pflegeleichte’ PLA ist.

Norbert
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fragen zu STL Import Export in SU Make 2017 rosketch 3 384 19.11.2018 - 15:54
Letzter Beitrag: rosketch
  3D Drucker aus China - Zoll, Steuern? rokkan 4 2.814 10.02.2018 - 14:45
Letzter Beitrag: rokkan
  wie würde ein 3D Drucker diesen Hohlkörper drucken? rosketch 9 2.350 04.02.2018 - 20:14
Letzter Beitrag: rosketch

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste