Halbkugel für Kugelgelenk zeichnen
#1
Hallo!

Ich möchte für einen 3D Drucker, ein Erstazteil für die Lüftung bei einem VW T5 zeichnen. Leider habe ich keine Vorlage auf Thingiverse gefunden. Jetzt muss ich selber ran.Trotz vieler Youtube Videos und einiger Beiträge hier im Forum schaffe ich es nicht mal eine Kugel zu zeichnen. Hab es immer versucht 1:1 den Videos nachzuzeichnen doch leider fehlt im ein Teil bei der Kugel oder es wird ein Ei oder ein Donut! 

Irgendwo im Forum habe ich auch gelesen das man sehr kleine Radien vermeiden sollen, was aber Blödsinn ist, es muss doch möglich sein eine Kugel mit 8mm zu zeichnen!

Im Anhang findet Ihr ein paar Bilder. Und auch wie das fertige Teil dann später aussehen soll.
Antworten Zitieren
#2
Ich sehe keinen Anhang...
Antworten Zitieren
#3
Hallo Cossacks,
um einen Anhang beizufügen, kann Dir das hier helfen.
LG Peter
Antworten Zitieren
#4
Hallo Cossacks,

Versuche es noch mal, eine Kugel zu modellieren:
   
  • Zeichne eine Linie in der blauen Achse. Die kann ein vielfaches Deines späteren Durchmessers sein.
    Ich wählte das 10fache, kann aber auch das 100fache sein. je größer, desto besser.
  • Mit dem Bogenwerkzug aus dem Mittelpunkt der Linie und den Endpunkten oben und unten den Bogen ziehen.
    Wenn Du willst, kannst Du nach dem Markieren des Bogens die Anzahl der Segmente in der Elementinformation erhöhen, damit es schöner rund wird.
  • Dann eine Kreis mit Mittelpunkt auf der ersten Linie. Durchmesser ist egal.
    Auch hier kannst Du die Seitenanzahl erhöhen, damit die Kugel nicht eckig erscheint.
  • Dann nach dem Markieren des Bogens mit dem Versatzwerkzeug die gewünschte Dicke der Kugel erzeugen.
  • Die erste Linie und die Fläche des Kreises löschen.
  • Kreis markieren und sofort mit dem Folge mir Werkzeug auf den Halbkreis klicken.
  • Die Kugel ist fertig!
  • Dann die noch zu große Kugel wieder mit dem Skalierwerkzeug verkleinern. Entweder 0,1 oder 0,01.
  • Fertig!
LG Peter
Antworten Zitieren
#5
Hallo Cossacks,
Peters Anleintung ist super, bei einem Kugeldurchmesser von 8 mm würde ich diese allerdings nicht hohl machen, was die Sache noch weiter vereinfacht.
Und auch bei einer größeren Kugel kannst du den Grad der Füllung ganz gut in der Slicer-Software (z.B. Cura) festlegen.

LG Jörg


.gif   Kugel 3D-Druck.gif (Größe: 10,49 MB / Downloads: 40)
zum Abspielen draufklicken!
Antworten Zitieren
#6
Ja, Jörg, du hast wieder mal recht. Confused
Bei 8 mm Durchmesser ist eine Wandstärke von 1 mm illusorisch.
Ich dachte da zuerst eben nur ans 3D-Drucken und die brauchen ja immer eine Wandstärke. Dies ist in dieser Größe bestimmt fast unmöglich.
Jetzt warten wir mal auf den Anhang von Cossacks, vielleicht siehts ja ganz anders aus und an der Kugel ist noch irgends was dran.
Denn jetzt würde sie beim Drucken umfallen  Undecided .

LG Peter
Antworten Zitieren
#7
(24.03.2019 - 11:26)cossacks0_2 schrieb: ... Irgendwo im Forum habe ich auch gelesen das man sehr kleine Radien vermeiden sollen, was aber Blödsinn ist, es muss doch möglich sein eine Kugel mit 8mm zu zeichnen!

Es stimmt, dass man kleine Radien vermeiden muss, was aber aber leicht vermieden wird, indem man einfach große Radien zeichnet und diese dann abwärts skaliert. Unterhalb einer gewissen Größe (die Profis wissen auch die genaue Größe) berechnet SketchUp aber Dreiecke nicht mehr. 
Bei Kugeln bleiben an den Polen dann offene Stellen, die dem Drucker das Teil dann als "nicht solid" melden.
Einfach trotzdem drucken - bei 8mm Radius oder auch nur Durchmesser wird´s schon klappen ! 
Lass den Slicer nur meutern, der kann mit solchem Kummer meist umgehen  Big Grin
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Halbkugel doppelwandig (dickwandig)? rokkan 9 1.801 01.04.2017 - 08:19
Letzter Beitrag: rokkan
  Oberfläche Geometrie Halbkugel knut73icebear 3 3.782 13.07.2015 - 19:29
Letzter Beitrag: cotty

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste