Fredo Plugins bei diesem "Kotflügel"
#11
(06.10.2018 - 12:20)Peter C schrieb: Alles in allem wirst Du für dieses Projekt mit den Bordmitteln von SU auskommen und nur Joint Push Pull wird nötig sein.
Dann also gutes Gelingen und wir würden uns freuen, wenn Du dann von Deinen gedruckten Teilen einige Fotos in die Galerie stellen würdest.

Danke für die Tipps, Peter.
Das "Aufdicken" des Blechs mit Joint Push Pull hat funktioniert. Habe den Kotflügel inzwischen testweise gedruckt, im Draftmodus, da sieht man noch jede Filemantrille, später im Highmodus ist das glatt wie geschmirgelt.

Zur Info: um das "Bridging" beim 3D Druck gering zu halten (die Filamentdüse muss mehrere Zentimeter "Luft" überbrücken und einen sauberen "Anschluß" finden) druckt man entweder mit Stützstruktur (manuell oder automatisch) oder sucht im Slicer eine Druckbett-Position, bei der wenig Bridging entsteht, habe  mehrere Varianten probiert, die ganz ohne Stützstruktur war die beste. Der Kotflügel wird im High-Modus etwa 1 Stunde brauchen. Die komplette Karo (in verschiedenen Modulen) mind. 15 Stunden.
Komme leider i. M. nicht dazu, mehr zu machen. Sobald das Teil aber fertig ist, melde ich mich wieder.

LG Rosketch

   

   
Antworten Zitieren
#12
Na, das sieht doch gut aus, obgleich es nur im Draftmodus ist.
Da wirst Du auch die restliche Karosse schaffen.

Weitere Berichte über Deine Ergebnisse wirst Du dann im Unterforum 3D-Druck posten.
Das fertige Modell, da meine ich Auto-Modell nicht SU-Modell werden wir uns in der Galerie ansehen.
Wir freuen uns darauf.
LG Peter
Antworten Zitieren
#13
Wink 
(06.10.2018 - 22:04)Peter C schrieb: Das fertige Modell, da meine ich Auto-Modell nicht SU-Modell werden wir uns in der Galerie ansehen.
Wir freuen uns darauf.

Ich kann aber jetzt schon sagen, dass das eine "grössere Aktion" sein wird, denn der Designer der Karosserie hat natürlich nicht an 3D Druck gedacht und es gibt "lose Geometrie", überlappende Linien und einige "offene fast nicht sichtbare Spalten", was beim 3D Druck gar nicht geht. Das zu bereinigen ist viel Arbeit. Wenn man denn die Werkzeuge und PlugIns beherrschen würde, wäre ein 3D-Druck-gemäßes Neu-Modulieren wahrscheinlich angesagt. Warten wir mal ab... Shy  LG Rosketch

Screenshot: Beispiel mit "winzigen Spalten" und loser Geometrie - muss alles überarbeitet werden.

   
Antworten Zitieren
#14
Tapfer, Rosketch!!!
Antworten Zitieren
#15
(07.10.2018 - 19:05)Jörg schrieb: Tapfer, Rosketch!!!

Danke, Jörg, für den Zuspruch! Wahrscheinlich hast du bereits erkannt, dass das so wie ich mir das eigentlich gedacht hatte, nicht zu machen ist. Der Designer des LKW hatte ja nicht 3D Druck im Visier sondern ein schönes originalnahes Design. Er hat winzige "Krümmungen" in manchen Flächen, die ich nicht gebrauchen kann, das daran angewendete Joint Push Pull  verstärkt diese Krümmungen noch und dann passen die "Andockpunkte" Flächenkante an Flächenkante nicht mehr - das merkt man erst, wenn man etwas gedruckt hat, das sind nur Millimeter, aber es passt nicht. Vernünftig wäre, sich BluePrints zu besorgen und den Truck mit Mitteln von SU und PlugIns selber von Anfang an zu zeichnen, wie gesagt, da muss man aber die notwendigen Werkzeuge beherrschen.

Ich werde aber jetzt nicht aufgeben, habe auch Ideen wie ich es dennoch hinkriege. Ich werde mich mit dem Thema jetzt auch nicht mehr melden, es sei denn das Teil ist fertig. Nochmals danke an alle, die mir Mut gemacht haben.
LG Rosketch.
Antworten Zitieren
#16
(08.10.2018 - 17:33)rosketch schrieb: Ich werde mich mit dem Thema jetzt auch nicht mehr melden, es sei denn das Teil ist fertig

Doch, Rosketch, bitte melden! Das ist total spannend!!!!
Antworten Zitieren
#17
(08.10.2018 - 19:46)Jörg schrieb: Doch, Rosketch, bitte melden! Das ist total spannend!!!!

Na gut, dann vorerst das letzte Mal. Wie man im Screenshot sieht, habe ich  die meisten Module bereits mit JointPushPull behandelt, aufgedickt. Einige Teile habe ich auch komplett neu gezeichnet, z.B. den Frontkühler.

Einiges bereits testweise gedruckt, aber es gibt noch Nacharbeit (z.B. der Übergang von der Kabine zur Kühlerhaube ist noch unsauber, das kriege ich aber hin).

Das Problem ist, dass beim "aufdicken" manchmal keine "rechtwinkeligen" sondern "schrägwinkeligen" Ansatzflächen entstehen, sie müssen aber plan sein. Da muss dann mit Verschneiden eine gerade Verbindungs-Fläche herbeigeführt werden, aber man muss aufpassen, nicht zuviel wegzuschneiden, dann fehlen Millimeter. Das ist richtige Fummelsarbeit, doppelte Linien und unnötige Kantenkrümmungen wegzuradieren und keine zu vergessen, denn das verzeiht der Drucker nicht. Wo unerwünschte "Schlitze" sind, müssen "Pflaster" aufgepappt werden, die darf man aber im Druck nicht sehen. Aber ich komme voran...lerne dabei eine Menge.

Das war aber jetzt wirklich das vorläufig letzte Mal, ich melde mich erst wieder wenn es fertig ist.

LG Rosketch

PS: ich muss nochmal betonen, dass Jörgs und cotty`s Video-Tutorials ungemein hilfreich sind. Die sollte sich jeder SU-Anfänger reinziehen.

   
Antworten Zitieren
#18
(08.10.2018 - 19:46)Jörg schrieb: Doch, Rosketch, bitte melden! Das ist total spannend!!!!

Ja, es ist auch für mich spannend! Das ist also der aktuelle Zwischenstand, die Karo ist dank Fredo6 und JointPushPull fast fertig, fehlen noch kleinere Teile (Schweinwerfer, Türgriffe usw. sowie die Inneneinrichtung). Das Chassis habe ich als "Dummy" gezeichnet, entspricht in den Abmessungen dem Chassis das man für wenige Euro in China kaufen kann, den Dummy brauche ich um die Karo virtuell anzupassen. Wenn es virtuell passt, passt es auch in Natura (meistens).

Man könnte auch das Chassis drucken und nur noch die Reifen (5,00 Euro komplett), das Getriebe (8,00 Euro) und den China-Elektromotor (rund 7,00 Euro) einbauen, vielleicht mache ich das auch. Zum Schluss kriegt er noch eine Pritsche oder einen Kofferaufbau, alles wird schön lackiert und dann muss sich der olle International Harvester Truck offroad beweisen.

Melde mich mit den ersten Fahrversuchen, dauert aber noch ein paar Tage (Druckzeit schätze ich über 20 Stunden).

LG Rosketch

   
Antworten Zitieren
#19
sehr geil, Rosketch!!!
Bin wirklich sehr gespannt auf das Ergebnis!
lg Jörg
Antworten Zitieren
#20
(10.10.2018 - 13:30)Jörg schrieb: sehr geil, Rosketch!!!
Bin wirklich sehr gespannt auf das Ergebnis!
lg Jörg

Hallo Jörg, hallo alle Interessierten,
melde mich nochmal, also ich habe die Karo tatsächlich zeichnen und drucken können (muss allerdings noch die Innenausstattung zeichnen). Es war ziemlich mühsam, alles "aufzudicken" und einige Geometrie-Unwägbarkeiten zu korrigieren.

LG Rosketch

Hier ein paar Bilder - muss die Karosserie auch noch "glätten/schmirgeln" (Wenn es komplett fertig ist, zeige ich es in der Galerie).

   
   
   
   
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fredo Plugins - ein paar Fragen rosketch 6 1.783 01.08.2018 - 23:08
Letzter Beitrag: SketchUp3D.de
  Lib Fredo Toolbar iforce73 7 1.871 16.11.2016 - 14:59
Letzter Beitrag: iforce73
  [geteilt] Fredo 6 RoundCorner Plugin Norbert_RO 7 9.621 09.11.2016 - 12:10
Letzter Beitrag: PROELAN

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste