Fläche zu Volumenkörper mit Winkel
#11
Hallo zusammen,

ich bekomme es einfach nicht hin.
Mein Problem ist, ich habe eine Form (Anlage) die ist mit unterschiedlichen Radien versehen.
Die Gesamtlänge der Form ist 5.300mm und ich will in 150mm Abständen einen Schnitt setzen zum Drucken.
Wie bekomme ich das jetzt nur hin???
Wäre für Euche Hinweise mal wieder sehr dankbar!

Beste Grüße,
Daniel


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#12
Hallo Daniel,
wenn ich Dich richtig verstehe, ist das Maximalmaß für Deine Druckerfläche 150 mm. Dann wären das 36 (!) Einzelteile.
Da würde es mich schon interessieren, was das für ein Profil ist und wo es eingesetzt wird.

Das wird - endschuldige die Offenheit - ein recht labbriger Schwanz, der in seiner Gesamtheit (über 5 m!) sehr instabil sein wird. Da werden die Radien nicht mehr die bleiben, die Du modelliert hast.
Ist es ein Abdeckprofil oder eine Dichtung, das auf irgend etwas aufgelegt oder eingeklemmt wird?

Wie Du weißt, komme ich aus dem Maschinenbau und würde in dem Fall nach einer anderen, besseren Lösung suchen.
Wenn eben der Zweck bekannt ist.

Ansonsten bitte ich Dich, Dein Modell hier zur Verfügung zu stellen, damit wir Dir besser helfen können, die richtigen 36 Schnitte zu setzen.

LG Peter
Antworten Zitieren
#13
Hi Peter,

nicht lachen... aber das soll der Rand einer Badeplattform werden.
Die Dinger kosten aus GFK ab 4.000€ aufwärts, da sie maßangefertigt werden.
Da ich einen Drucker habe, wollte ich den Rand aus PETG selbst drucken - so mein Vorhaben - denn es kostet nur ein Bruchteil Big Grin
Die Platte kaufe ich dann separat - es lässt sich halt nicht alles drucken Angry
Da drucke ich halt den Rand, füge ihn auf der Platte zusammen, schleife, fülle, spritze und poliere und siehe da es sollte passen (so meine Theorie Rolleyes )
Mein Druckbett ist 200x200x200, wollte es aber nicht vollständig ausreizen. Daher die 150mm
Anbei die Form des Randes. Die ersten geraden Teile sind bereits gedruckt und sehen gut aus.

Wenn Du eine bessere Lösung hast, dann bin ich gespannt.

Beste Grüße,
Daniel


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#14
Das habe ich jetzt gemacht um die Bögen drucken zu können.
Das war zwar Kleinarbeit aber müsste gehen???


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#15
Ja, Daniel, da ich jetzt weiß wo und wie es eingesetzt wird, ist diese Lösung sicher machbar.
Nachdem die Einzelteile formschlüssig mit der Nut auf die Plattform gesteckt werden, ist da natürlich ein fester Halt gegeben. Zur Schönheit werden sie noch geglättet, das ist ok!
Da habe ich keine bessere Lösung. Huh

Wenn Du schon die ersten Teile gedruckt hast, klappt das ja auch mit dem Volumenkörper.
Ich hätte die Schnitte wahrscheinlich auch so gelegt wie Du.

Also dann viel Spass auch weiterhin mit SketchUp. Es ist wirklich ein Super-Programm! Big Grin

LG Peter
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fehlermeldung kein Volumenkörper hank braun 10 2.632 26.02.2019 - 22:03
Letzter Beitrag: scrutinizer
  Linie mit Winkel Grebmal 6 8.326 21.01.2019 - 13:14
Letzter Beitrag: Peter C
  Fläche die sich nicht als Fläche benehmen will Aloha 5 2.825 30.07.2018 - 08:58
Letzter Beitrag: Peter C

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste