Aussparungen und Bohrungen (Anfängerfrage)
#21
Hallo Cotty,

ich habe beide Varianten vom ersten Teil gedruckt. 

1mm größer war viel zu groß, die Kugel lässt sich ohne Widerstand einstecken.
0,5mm war auch noch zu groß, es gab oben einen kleinen Widerstand und unten
ist sie dann zu locker.

0,2mm ist der richtige Wert. Kannst Du die Form noch ein letztes Mal anpassen?

Viele Grüße, Matthias
Antworten Zitieren
#22
(14.04.2017 - 09:59)Moriis schrieb: PS: Hast Du einen Tipp für mich, wie ich Sketchup gut lernen kann?

Die umfassenden offiziellen allerdings englischsprachigen Video-Tutorials findest du kostenfrei hier, ein deutsches Video-Tutorial zu den Grundlagen kostenpflichtig hier. Bei YT kann man sich auch mal umschauen, da ist allerdings die Qualität recht heterogen.

Deutschsprachige halbwegs aktuelle Literatur gibt es in Form des 'Einfach SketchUp' Bundles hier, das Basis-Buch ist für ein Erlernen der eigentlichen Modellierung ausreichend.

Norbert
Antworten Zitieren
#23
Hier die angepassten Versionen, viel Erfolg beim Druck!

Ich habe zwar auch praktisch alle Bücher zu SketchUp gelesen, aber rückblickend vermute ich, dass ich mehr über die vielen verfügbaren Videos gelernt habe. Mit der Zeit fällt es dann auch leichter, die guten von den schlechten zu unterscheiden...

Hier einige Empfehlungen:
- offizielle Videos von SketchUp (SkillBuilder, Beginner, ...)
- Dave Richards in DesignClickBuild-Blog
- Aidan Chopra (inzwischen nicht mehr bei SketchUp) bei YouTube als Ergänzung zu seinem SketchUp for Dummies Buch
- Go2School Videokanal
- Videos von den verschiedenen SketchUp 3D Basecamps
- Harwood Podcast
-...


Angehängte Dateien
.skp   kugelhalter_massstab_5.skp (Größe: 4,09 MB / Downloads: 7)
Antworten Zitieren
#24
Hi, vielen Dank.

Ich wollte gerade drucken, aber das Teil ist größer als mein Drucker.
Wo muss ich den Maßstab einstellen? Vorher passte das immer auf Anhieb,
bei dieser Datei scheint etwas anders zu sein.

PS: Ich lerne auch besser mit Videos. Ich schaue mir das morgen alles mal an.
Wahrscheinlich kaufe ich mir das Buch und schaue alle Videos.

Viele Grüße, Matthias
Antworten Zitieren
#25
Ich hatte zur Verhinderung von Problemen mit kleinen Flächen das Modell um den Faktor 10 vergrößert, einfach skalieren mit dem Faktor 0,1.
Antworten Zitieren
#26
Hallo Cotty,

jetzt passt es wie angegossen. Vielen dank für Deine große Hilfe, ohne Dich hätte ich
das nicht im geringsten hinbekommen.

Wenn Du irgendwann mal Zeit hast, wäre es nett, wenn Du Dir das andere
Teil auch noch einmal ansehen könntest, ich hatte oben ja davon eine Skizze gepostet.

Dankeschön für alles, Matthias
Antworten Zitieren
#27
Das andere Teil ist ebenfalls enthalten?
Antworten Zitieren
#28
Sorry, das habe ich übersehen. Ich dachte das wäre noch das alte. Ich drucke gleich.
Dankeschön.
Antworten Zitieren
#29
Hallo Cotty,

das erste Teil passt super, das zweite (seitlich offene) reklamiert der Werkstattmeister.
Da hat die Kugel zu viel Spiel.

Du hattest ja zuletzt ein korrekt angeschrägtes mit 0,2mm größer gemacht.
(das ganz rechte Teil in der untersten Reihe Deinem Entwurf, beschriftet mit
"0,2mm größer".)

Hast Du das in dieser schrägen Form noch mit der normalen Größe
am Lager?

Am besten wäre zum ausprobieren:

1x in normaler Größe
1x in 0,1mm größer
1x in 0,2mm größer (das habe ich ja schon)

Vielleicht hast Du ja nochmal Zeit.

Vielen Dank, auch für die bisherige Mühe.

Matthias
Antworten Zitieren
#30
Ich habe jetzt mal alle Teile in die Werkstatt gebraucht und hoffe, dass ich meinen Hymer nun bald wieder bekomme.

Hier nun das versprochene Bild einiger fertiger Teile, verbunden mit einem ganz großen Dankeschön an Cotty, ohne den ich das niemals hinbekommen hätte.

Ich hatte mir das einfacher vorgestellt, als der Werkstattmeister mich anrief und sagte "die Teile bekommen wir nicht mehr" und ohne diese Teile kein TÜV...
Ich dachte so, dass ich öfter mal Kunststoffteile am Hymer benötige und ich kaufe mir jetzt einen 3D Drucker und drucke die selbst....

Drucken kann ich gut.... aber Modelle entwerfen muss ich noch lernen.

Umso mehr freue mich mich, dass mir hier im Forum so gut geholfen wurde, zumal auch Zeitdruck da war, weil mein Wohnmobil die Hebebühne in der
Werkstatt blockierte.

Ich war total erfreut, als ich den ersten Entwurf von Cotty bekam, da habe ich gleich in der Werkstatt angerufen und stolz gesagt "Macht Euch keine Gedanken, wir drucken das hier in 3D"...

Danke !!!!

Viele Grüße, Matthias (der weiter fleissig mit SketchUp übt)

[Bild: fertig.jpg]
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste