mittig Zuschneiden, Fläche verscheiden
#11
(05.02.2019 - 18:12)hank braun schrieb: Hi, leider nein.

leider doch, in der freien Make-Version sind die "Funktionen > Volumenkörperfunktionen" bis auf die "Funktionen > Äußere Schale" schon immer nicht beinhaltet:

[Bild: be75bd1a0ca2ee5b60c060778c0c3f6aec0d0e77.png]

Die Make-Version läuft die ersten 30 Tage nach der Installation als Demo der kommerziellen Pro-Version inkl. der kompletten Funktionalität und 'degeneriert' dann auf den Funktionsumfang der Make-Version. Eine Übersicht der funktionalen Unterschiede ist oben verlinkt.


Norbert
Antworten Zitieren
#12
Hallo zusammen,
erstmal danke für die vielen Rückmeldungen!
@Jörg, mit Sicherheit ist die Pro Version sinnvoll, ich kann sie mir halt aktuell nicht leisten. 
Was ich nicht verstehe, warum die Volumenkörper Funktionen anwendbar waren und jetzt nicht mehr?

Nochmal kurz zu meinem Problem.
Ich habe zwei Scheiben mit unterschiedlichen Durchmessern die direkt übereinander liegen. Beide Komponenten sollen miteinander verschmolzen werden
und anschließend mittig durchschnitten werden, sodass ich zwei Hälften habe. In jede der Hälften soll noch ein Stift integriert werden (Steckverbindung), der 
auf der Hälfte gegenüber in eine entsprechende Aussparung (Loch) geschoben werden kann. Ich möchte beide Teile später miteinander verkleben.
Was ich im Moment nicht verstehe ist die Vorgehensweise, ich hatte jedes der beiden Elemente nach der Erstellung gruppiert. Dann hatte ich beide Elemente Gruppiert.
Im Anschluss hatte ich mittig als Trennung die rote Fläche gezeichnet. Wenn ich nun auf Fläche verschneiden mit Modell gehe, zerpflückt es mir alles beim trennen der Teile.
Ich hoffe das war verständlich?
LG,
Hank.

PS: Das Ziel ist die beiden Elemente später mit einem 3D Drucker auszudrucken.

   

.jpg   02_Blende_rötgen_01.JPG (Größe: 36,05 KB / Downloads: 101)

.jpg   03_Zuschnitt.JPG (Größe: 20,33 KB / Downloads: 101)
Antworten Zitieren
#13
Hi,
Ok, das erklärt einiges, danke für die Info.
Kann es sein, dass unter Google Sketchup diese Funktionen noch aktiv waren.
Ist schon ne Weile her aber ich bin mir ziemlich sicher das ich mit diesen Funktionen gearbeitet habe.
Anyway,
LG,
Hank.
Antworten Zitieren
#14
Hank,
was spricht dagegen, alle Deine gruppierten Scheiben wieder in Einzelteile aufzulösen. Aber so übereinander gelegt, wie auch in der ehemaligen Gruppe.
Dann machst Du den Schnitt mit der roten Scheibe. Das geht auch ohne "Pro" mit dem Befehl Verschneiden.
Es bleibt eine Halb-Scheibe, die andere Hälfte löscht Du einfach.
Nun kannst Du problemlos in die Schnittfläche die Bohrungen für die Steckbolzen einbringen.
Diese Hälfte gruppierst Du jetzt.
Nun kannst Du diese fertige Hälfte spiegeln.
Entweder mit dem PlugIn Mirror oder mit dem Befehl Skalieren auf -1, nachdem Du eine Kopie erstellt hast.
Dann hast Du zwei spiegelbildliche Gruppen, die Du nun einzeln auch mit Äußere Schale verarbeiten kannst.

Diese Vorgehensweise würde ich machen.

LG Peter
Antworten Zitieren
#15
Hallo Hank,

so im Nachhinein habe ich mir überlegt, dass wir uns viel zu viel Arbeit gemacht haben:
2 einzelne Scheiben erstellt, gruppiert, zusammengefügt, gruppiert, verschnitten, gelöscht usw., usw.

Es geht auch wesentlich einfacher!
   
  • Schnittfläche erstellen, mit Hilfslinien
  • Kreis erstellen, dabei ist aber zu beachten, dass im Quadrant keine "schräge" Linie weggeht, sondern sie muss im rechten Winkel abgehen!
    Den Kreis also etwas drehen.
   
  • diesen Kreis halbieren
  • mit Folge mir die halbe Scheibe erstellen
  • Bohrungen einbringen.
  • Gruppieren. Das ist sofort eine Volumen-Körpergruppe!
  • Fertig!
Denn Du brauchst ja nur eine halbe Scheibe, die Du dann eben 2 mal druckst. Oder eine Kopie daneben legst und sofort beide Halb-Scheiben auf einmal druckst.


LG Peter
Antworten Zitieren
#16
Hallo Peter,
ich war eben wieder am basteln, will nicht sagen das ich am Verzweifeln bin, aber ich komme ums verrecken nicht weiter.
Ich denke Deine Variante ist etwas eleganter, dennoch hätte ich gerne Variante 1 verstanden? So what!
Mein jetziges Problem ist, dass ich es nicht schaffe, den Körper um exakt  90 Grad nach hinten zu drehen. Ich weiß nicht wie und wo ich ansetzen muss
um das Teil umzulegen. 
Was mache ich verkehrt?
LG,
Hank.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#17
Video 
Hank, schau dir mal dieses Video an, da könnte etwas für dich dabei sein:
Antworten Zitieren
#18
Hallo Hank,
ich hoffe, ich verstehe Deine Frage.

Zum Drehen in einer bestimmten Achse kann man, wie auch bei den anderen Ableitungen zur Erstellung von Linien die Pfeiltasten verwenden.
In meinem Gif drehe ich um die rote Achse (= Taste ->)

.gif   schwenken.gif (Größe: 584,21 KB / Downloads: 57)
Wie Du siehst, wechselt die Achse ständig dorthin, wo gerade der Curser steht.
Um das zu fixieren, drücke einfach die Pfeiltaste und schon bleibt sie fix auf rot.
Dann drehen wie gewohnt.
Dazu empfehle ich Dir das Video von Jörg, wo das Drehen sehr ausführlich beschrieben ist.
LG Peter

PS:
Wenn ich nicht so lange mit meinem Gif rumgedoktert hätte, wäre ich früher fertig geworden. Jörg, Du hast so etwas eben schon fertig und brauchst es nur aus der Jackentasche ziehen.
Antworten Zitieren
#19
Ich glaube es nicht.
...denke ich habe 4 Sekunden gebraucht.
Danke Euch!
Antworten Zitieren
#20
So langsam bekomme ich das Verständnis für die Werkzeuge.
So hatte ich mir das Teil vorgestellt.
Das Einzige was mich stört ist, dass die Zapfen nicht rund oder angefast sind.
Vielen Dank an alle,
Hank.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Fläche die sich nicht als Fläche benehmen will Aloha 5 1.436 30.07.2018 - 08:58
Letzter Beitrag: Peter C
  Umwandlung "normale" Fläche in Sandkiste-Fläche (aus lauter Dreiecken)... obroni 1 689 07.05.2018 - 17:50
Letzter Beitrag: Jörg
  Terrassendielen zuschneiden Bob 1 1.169 02.06.2016 - 10:17
Letzter Beitrag: togo

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste