lange Druckdauer und viel Filament
#1
Hallo!

Ich wage mich nun an den 3D-Druck. Ich habe einen Anycubic Kobra Neo 2 und verwende den Prusa Slicer.

Ich habe mit der Demoversion von SketchUp Pro anliegendes 3D-Modell erstellt.
Ich habe im Slicer die Größe auf 10 cm Breite und 2cm Höhe geändert. Leider musste der Slicer viele Kanten reparieren und sagt, das Modell braucht 3 Stunden und 12 Meter Filament.

Das kann ich nicht ganz glauben, was kann ich denn da besser machen?

Liebe Dank für Eure Ideen!

.skp   Hasemit Auge.skp (Größe: 254,36 KB / Downloads: 59)
Zitieren
#2
Hallo Holla,

ich möchte Dich bestimmt nicht demotivieren, aber trotzdem komm ich nicht drum rum, einige Punkte zu Deinem Hasen zu schreiben.
  1. Warum modellierst Du mit architektonischen Einheiten?
    Diese sind in Zoll. Geschickter wäre es, Du arbeitest in der Einstellung Metrisch. Dann empfehle ich cm oder mm.
  2. Dann wird es Dir auch leichter fallen, gleich in der Originalgröße zu modellieren.
    Dein Hase ist 4,5 m lang!
  3. Eine Kontrolle mit dem Plugin Solid-Inspektor ergab, dass da viele Kanten doppelt oder halt unsauber sind.
  4. Aus diesem Grund ergab eine Gruppierung des Hasen auch keine Volumenkörpergruppe.
    Das ist normal die Voraussetzung fürs 3D-Drucken.
Damit sehe ich, dass Dir noch etwas Kenntnis und Übung zum Modellieren in SketchUp fehlt.
Aber dafür sind wir ja da, um Fragen zu beantworten.

VG Peter
Zitieren
#3
Hallo Peter,

Vielen Dank für Deine Antwort, ich hatte Probleme mit dem Login und komme daher erst jetzt zurück.

Demotiviert bin ich nicht, mir macht das Programm Spass, da freue ich mich was zu lernen.
Mit Punkt 1 und 2 hast Du natürlich recht, da hätte ich auch drauf kommen können.
Das Plugin aus Punkt 3 kann ich vermutlich mit der Free-Version nicht verwenden?
Und was ist wohl eine Volumenkörpergruppe?

LG Holla
Zitieren
#4
Hallo Holla,
(23.01.2024 - 20:46)Holla_die_Waldfee schrieb: Demotiviert bin ich nicht, mir macht das Programm Spass, da freue ich mich was zu lernen.
Das freut uns natürlich auch, dass Dir SketchUp Freude macht.
Um Unsicherheiten oder gar Frust zu vermeiden, zögere nicht, uns zu fragen.

(23.01.2024 - 20:46)Holla_die_Waldfee schrieb: Das Plugin aus Punkt 3 kann ich vermutlich mit der Free-Version nicht verwenden?
In Deinem Profil gibst Du an, dass Du SketchUp Pro 2023 auf dem Desktop hast.
Jetzt schreibst Du, dass Du mit einer Free-Version arbeitest. Ist das die Browser-Version oder SketchUp Make 2017?
Bitte ändere Dein Profil entsprechend.

(23.01.2024 - 20:46)Holla_die_Waldfee schrieb: Und was ist wohl eine Volumenkörpergruppe?
Das kann ich Dir erst genau erklären, wenn ich weiß, mit welcher Version Du arbeitest.
Gerade zwischen der Browser-Version und den beiden anderen besteht ein großer Unterschied.

VG Peter
Zitieren
#5
(24.01.2024 - 09:47)Peter C schrieb: Um Unsicherheiten oder gar Frust zu vermeiden, zögere nicht, uns zu fragen.

Dankeschön!!

(24.01.2024 - 09:47)Peter C schrieb: In Deinem Profil gibst Du an, ...

Sorry, ich hatte den Hasen mit der Desktop Demoversion gemacht und nutze jetzt die Browser-Version Free.

VG Holla
Zitieren
#6
Hallo Holla,

Ich muss im Voraus bemerken, dass ich nicht der Spezialist fürs Drucken oder für SU Free bin.
Aber ich weiß, dass ein Modell, das an den Drucker gegeben wird "wasserdicht" sein muss. Dieser Ausdruck wird oft von den Drucker-Kollegen verwendet.
Das wird am sichersten erreicht, wenn das Modell eine Volumen-Körpergruppe ist.

Selbst kleine Fehlstellen, offene Flächen oder ("herumliegende")  Linien/Kanten im Modelll können stören. Meist sind sie nicht sichtbar, gerade wenn sie im Inneren liegen. Deshalb kann auch mal der Röntgenmodus hilfreich sein.
Da waren einige solche Kanten in Deinem Hasen zu finden.
So etwas kann man mit dem Plugin Solid-Inspector prüfen lassen. Obwohl er meiner Ansicht nach meistens nicht alles findet.
Da Du SU Free verwendest, fällt dieses Plugin für Dich schon mal weg. Kann man aber auch alles händisch machen, muss man halt suchen, oder von Anfang an "sauber" arbeiten.

Im folgenden Gif, habe ich einen normalen Zylinder mit einem "Fehler", in Form einer gut sichtbaren Linie, gemacht.
Zuerst musst Du rechts ganz oben die Elementinformationen öffnen.
Mit dem Fehler gibt es nur eine Gruppe.
Nach dem Löschen der Linie ergibt es die gewünschte Vol.-Körpergruppe.

   
Klick, um Animation zu starten!

VG Peter
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste