Von Sketchup zu Autocad *dwg
#1
Hallo Ihr Lieben,

ich habe folgende Frage an die Profis:


Ich möchte eine bereits mit SketchUp Pro erstellte Datei mit allen Maßen für Autocad bereitstellen, und zwar mit allen Maßen, damit mein Edelstahlbauer diese auslesen kann und die Teile dementsprechend lasern kann.

Ist das so machbar? Oder muss ich die Datei komplett neu in Autocad erstellen?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen

Tuti
Antworten Zitieren
#2
Mit Pro ist der Export als DWG möglich, reicht das Modell in der Form nicht?
(Beim Export als 3D antelle 2D werden Bögen und Kreise als richtige Kurven exportiert, wenn keine Flächen exportiert werden:
http://forums.sketchup.com/t/creating-a-.../3?u=cotty)
Antworten Zitieren
#3
Mein Metallbauer sagte mir, dass die Bemaßungen fehlen in der DWG. Heißt die Maschine weiß nicht so recht was sie machen soll
Antworten Zitieren
#4
(25.08.2015 - 18:50)Tuti schrieb: Mein Metallbauer sagte mir, dass die Bemaßungen fehlen in der DWG. Heißt die Maschine weiß nicht so recht was sie machen soll

typischerweise wird man für die Fertigung die wahren Abmaße der Geometrie verwenden wollen und nicht die in vielen CAD-Systemen mit beliebigem Werten überschreibbaren Bemaßungen. Jede gängige CAM-Software sollte sowohl einen DXF/DWG-Import als auch die Interpretation der beinhalteten geometrischen Daten problemlos bewältigen. Wenn man natürlich die Daten manuell in die Software bzw. Steuerung eingeben will/muss...

Für einen SketchUp 2D-Export inkl. Bemaßungen vorab "Kamera > Parallele Projektion" und "Kamera > Standardansichten > Oben" konfigurieren und dann per "Datei > Exportieren > 2D-Grafik... > DXF/DWG" maßstabsgerecht in das ACAD 2000 Format exportieren (s. "Optionen...").

Norbert
Antworten Zitieren
#5
(25.08.2015 - 18:50)Tuti schrieb: ...Bemaßungen fehlen in der DWG. Heißt die Maschine weiß nicht so recht was sie machen soll

Wenn ich nicht völlig irre, dann benötigt doch jede dieser Maschinen (3D-Drucker, CNC-Fräser, Laser-Cutter usw.) GCODE.

Was sagt denn der Metallbauer dazu?
Antworten Zitieren
#6
(31.08.2015 - 19:13)mühlbauer schrieb: Wenn ich nicht völlig irre, dann benötigt doch jede dieser Maschinen (3D-Drucker, CNC-Fräser, Laser-Cutter usw.) GCODE.

der Post-Prozessor einer verwendeten CAM- oder Slicing-Software generiert den spezifischen G-Code passend für die jeweilige Maschine.

Soll eine manuelle Dialog-Programmierung direkt an der Steuerung der Maschine verwendet werden, braucht's dafür auch eine eindeutig bemaßte Zeichnung... soll ja nicht mehr aus Zeichnungen gemessen werden, wofür's dann ja wiederum einen maßstabsgerechte Ausdruck bräuchte Rolleyes

Norbert
Antworten Zitieren
#7
Zitat: ...Software generiert den spezifischen G-Code passend für die jeweilige Maschine.

Ok, da halte ich mich lieber ´raus - mein Weg ist halt SketchUp/ Netfabb/ Repetier Host/ Slicer, und da ist mir schon allzuviel dubios.

Und die sind sich bezüglich Drucktauglichkeit manchmal sehr uneins - meist drucke ich dann nur um zu sehen, wer der Wahrheit näher kommt.
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  AutoCad DWG zu SU elli 9 2.860 17.05.2016 - 10:51
Letzter Beitrag: elli
  Aus Autocad in SU imortierte Objekte nicht solid! AlterSchwede 33 16.470 04.04.2015 - 13:25
Letzter Beitrag: SketchUp3D.de

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste