Tool 2017 System prüfen
#1
unter "Hilfe" ist eine Option "System prüfen" dort wird mir folgendes angezeigt. Denke mal das es schon irritierend ist....
Prüfung mit Sketchup Tool 2017 und mit einem CHIP Tool. Wer hat das SU Tool auch mal verwendet und wie sind da die Ergebnisse....


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   

.jpg   su.jpg (Größe: 40,9 KB / Downloads: 111)
Antworten Zitieren
#2
scheint ein Fehler des neuen SU 2017 'CheckUp Tools' (Win x64) zu sein, im Hersteller-Forum schreibt das auch jemand mit einer GTX 970 ... ggf. GeForce Treiber aktualisieren und ansonsten ignorieren.

Norbert
Antworten Zitieren
#3
o.k. ignorieren Shy
Antworten Zitieren
#4
(09.11.2016 - 16:11)SketchUp schrieb: scheint ein Fehler des neuen SU 2017 'CheckUp Tools' (Win x64) zu sein, ...

Scheint mir auch so - Prüfergebnisse nach Zufallsprinzip? 


1.PC (Medion) Win8.1
Results: 
Warning: Your "AMD Radeon HD 8670D" graphics card has 768 MB of graphics card memory. SketchUp recommends that your graphics card have 1024 MB or more of RAM. Performance may be significantly impacted.

2.PC (Toshiba) Win10
Results:
 Error: Your "GeForce GTX 980/PCIe/SSE2" graphics card has 1 MB of graphics card memory. SketchUp requires a graphics card that has 256 MB or more of memory.


Anmerkung: Ich weiß jetzt nicht wieviel RAM die alte "AMD Radeon HD 8670D" wirklich hat, aber der Zusatz "Performance may be significantly impacted" wäre bei 256 MB verständlicher ?
Antworten Zitieren
#5
janun, die erste Version einer Software wird erwartungsgemäss nicht vollkommen fehlerfrei sein... wer Infos zur Grafikkarte/Treiber sucht kann das unter Windows mit Bordmitteln (Windows-Suche: "dxdiag > Anzeige") oder mit dem bereits o.g. freie GPU-Z verwenden. Für Infos zum kompletten System kann das freie HWiNFO verwendet werden.

Norbert
Antworten Zitieren
#6
(10.11.2016 - 11:38)SketchUp schrieb: ... wer Infos zur Grafikarte sucht ...

Hatte das eigentlich als Aufklärung über die Anforderungen an SU verstanden.

Da der Taskmanager wohl keine Auskunft über den aktuellen Bedarf an der Grafikkartenleistung anzeigt hatte ich mich mehr oder minder über die geringe Beanspruchung von CPU und RAM "gefreut". 
Wundern tut mich eigentlich, dass, egal womit SU gerade beschäftigt ist, die CPU fast genau zu 13,5% ausgelastet ist.

Mal sehen, ob die genannten Tools über die GPU was sagen. Danke erstmal.
Antworten Zitieren
#7
(10.11.2016 - 12:49)mühlbauer schrieb: Wundern tut mich eigentlich, dass, egal womit SU gerade beschäftigt ist, die CPU fast genau zu 13,5% ausgelastet ist.

SketchUp läuft wie mehr oder minder alle 3D-Modellierer bei Modellier-Operationen nur auf einem (1) Kern der CPU. Bei aktuellen CPUs mit mehreren physikalischen Kernen in Verbindung mit der Hyper-Threading Technologie (1 Kern = 2 logische Prozessoren) kann also immer nur ein entsprechender Bruchteil der Gesamtleistung der CPU abgerufen werden.

Bei einem intel Core i7/5 mit 4 phys. Kernen und aktivem HT ergeben sich also 4x2 = 8 Prozessoren, 100% Leistung / 8 Prozessoren = 12,5%.

(10.11.2016 - 12:49)mühlbauer schrieb: Mal sehen, ob die genannten Tools über die GPU was sagen. Danke erstmal.

Die Auslastung der GPU auch per freiem MS 'SysInternals Process Explorer' (alternativ zum Windows TaskManager) und in "System Information" (Strg+I) auf dem Tab "GPU" schauen.

Norbert
Antworten Zitieren
#8
Das letzte Tool hat mich daran erinnert, dass nicht nur das RAM der Grafikkarte zählt. Das erklärt dann wohl auch, warum meine alte Radeon das Arbeiten an mehreren SUs gleichzeitig zulässt.
Antworten Zitieren
#9
https://www.dropbox.com/s/hgk5w2ll5jncdzf/GPU.jpg?dl=0 

Habe noch keine Ahnung, wieviel System GPU Memory von Sketchup genutzt wird, aber irre viel scheint möglich.
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste