Ruckeln beim Verschieben von Objekten auf Win10, auf MacOS nicht. Warum?
#1
Hallo Leute!
Eigentlich will ich von MacOS vollends auf Windows10 umsteigen, aber was mich extrem stört ist dieses Ruckeln, wenn ich Objekte verschiebe/drehe etc. Dabei ruckelt das Objekt das ich bewege, mit der Kamera bzw. mit der allgemeinen Performance habe ich keine Probleme. EDIT: Wenn ich Objekte nicht über bestehende Oberflächen, sondern frei im Raum bewege, dann verhält sich das recht ruckelfrei. Das macht man ja aber recht selten.
Hier habe ich das aufgezeichnet, Ruckeln mit Win10: 


Auf meinem Macbook läuft das wesentlich reibungsloser. Nicht 100% ruckelfrei, aber weitaus angenehmer. Auch hier eine Aufzeichnen der exakt gleichen Szene und der gleichen Aktion:


Warum ist das so? An der allgemeinen Performance meines Windows-Rechners kann es nicht liegen, da schnellerer Prozessor, mehr Ram, weitaus schnellere Grafikkarte. Und im allgemeinen läuft SketchUp ja auch super. 

Windows-PC: CPU Single Performance lt. PassMark: 2730 Punkte. 
Macbook: CPU Single Performance lt. PassMark: 2090 Punkte. 

Habe schon in den Einstellungen gesucht, ob es da irgendwo was gibt. Anti Aliasing auf 0 zu stellen bringt nichts.
Wie ist das bei euch? 



Danke im Voraus, 

Grüße, Peter
Antworten Zitieren
#2
Hier übrigens das Rendering der Szene, gerendert mit Lumion10.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#3
aktueller GeForce-Treiber ist selbstverständlich.

Schalte mal in “Fenster > Voreinstellungen > OpenGL“ die Option für das “Schnelle Feedback“ aus bzw. wieder ein.


Norbert
Antworten Zitieren
#4
Hallo Norbert,
danke, aber ich habe das selbe mittlerweile auf meinem Alienware Laptop ausprobiert und auch auf meinem Surface Pro 7. Auf allen 3 Rechnern das gleiche "Problem". Sprich, das liegt wohl an der SketchUp-Windows-Version. Schlimm ist ja schon, dass die Hardware-Power in diesem Fall recht egal ist. Das Ruckelt rum, aber meine Ryzen-CPU hat dabei eine Auslastung von 6%.
Ich bin wahrscheinlich auch recht empfindlich was das angeht. Dinge wie diese gehören wahrscheinlich zu den vielen kleinen Dingen, die auf Macs im Vergleich zu Windows einfach besser sind. 

Grüße, Peter
Antworten Zitieren
#5
hast du das mit dem “Schnellen Feedback“ mal ausprobiert?

SketchUp ist single-threaded: 6% x 12 Kerne = 96% ein (1) Kern

Einen grossen Einfluss auf die Geschwindigkeit der 3D Bildschirm-Ausgabe hat die Auflösung des Bildschirms. Welche Auflösung verwendet das MacBook und welche die Windows-Geräte?


Norbert
Antworten Zitieren
#6
"Schnelles Feedback" bringt leider nichts.
Es ist seltsam: Sobald ich das im Video gezeigte Objekte vom Tisch weg auf dem Boden hin- und herschiebe, läuft das "sanft". 
Habe jetzt noch weitere Projekte geöffnet und verglichen. Ist immer dasselbe. Auf Mac smooth, auf Win ruckelt es. 
Habe auch die Bildschirmauflösung testweise von UHD auf WQHD gestellt. Dasselbe. 

Betr. CPU-Auslastung. Ok, verstehe. Der Taskmanager gibt das aus, siehe Anhang.


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
   
Antworten Zitieren
#7
Hast du mal einen Vergleich ohne installierte 3D-Maus gemacht?
Antworten Zitieren
#8
Cotty, Du meinst den Treiber deinstallieren? Oh darauf habe ich keine Lust. Letztendlich benötige ich natürlich die 3d Maus. Oder meinst Du eine Neuinstallation bringt was? 
Nur ausstecken bringt nichts.

EDIT: Deinstallation des Treibers testweise auf meinem Laptop hat nichts gebracht.
ABER: Nur Couchtisch in einem neuen Projekt abgelegt, siehe da, kein Ruckeln mehr.  Huh
Antworten Zitieren
#9
bist du evtl. (sehr) weit vom Ursprung/Nullpunkt des Modellraums entfernt (DXF/DWG-Import)?

Und mach mal testweise die komplette Ablage zu.


Norbert
Antworten Zitieren
#10
Nein, der Nullpunkt ist in nächster Nähe. 
Ablage, was ist das? Habe SketchUp auf englisch. Default Tray? Wenn ja: Keine Problemlösung damit erreichen können.
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste