Probleme mit Komponente aus der Ablage
#1
Hallo Leute,
ich habe hier ein Problem das ich nicht verstehe.
Habe für OCL Möberbänder und Kreuzplatten erstellt.
2 der Platten bereiten mir extremes Kopfzerbrechen (Kreuzplatte 0,0 und 1,5).

Öffne ich diese als Modell ist der Komponentenname richtig, füge ich sie aus der Ablage ein
wird eine # plus Zahl an den Name angehängt.

Bin dann hingegangen und habe aus der 2,0 eine 0,0 erstellt und abgespeichert.

Aber beim Einfügen aus der Ablage wird wieder eine # angefügt.

Bin mit meinem Latein am ende.

Gruß
Bernd


Angehängte Dateien
.zip   Kreuzplatte.zip (Größe: 511,29 KB / Downloads: 59)
Zitieren
#2
Wenn ich die 1,5er Kreuzplatte auf einer frischen Vorlage gesetzt habe erscheint eine "#" hinter dem Komponentennamen.

Will ich die nun ändern erscheint der Warnhinweis:

"Der Komponentenname muss eindeutig sein."

Das würde aber vorraussetzten, dass ich schon eine Komponente mit dem Namen in der Vorlage hätte, was aber nicht der Fall ist.

Hat jemand eine Idee?

Gruß
Bernd
Zitieren
#3
Hallo Bernd,

Es kann sein, dass nicht so viele unserer Kollegen OCL nutzen und daher keine Anrworten geben können.
Auch ich benutze OCL nicht! Bin kein Holzwerker.

Nur um alles besser zu verstehen, folgende Fragen:
Diese mögen für andere User sinnfrei sein, aber ich kenne eben dieses Plugin nicht.

  1. Die sprichst von mehreren  Komponenten, aber nur 2 machen Dir diese Probleme. Warum?
    Kannst du diese beiden nicht nochmals "neu" machen. Heißt auflösen und wieder Kompo. erstellen.
  2. Hast Du diese Kreuzplatten und Möbelbänder als 3D-Dateien vom Hersteller (z.B. Hettich)? Oder von verschiedene Herstellern?
    Gibt es da einen Zusammenhang zu den beiden Problem-Kreuzplatten?
  3. Einfügen "aus Ablage".
    Ich nehme an: Einfügen in OCL, aber aus welcher Ablage?
  4. "Kreuzplatte auf frische Vorlage setzen". Was für eine Vorlage? OCL?
  5. Obwohl ich OCL nicht kenne, wundere ich mich, dass Du Bänder und Platten, welche ja bekannterweise aus Metall sind, zu OCL gibst, obwohl Dir hier doch "nur" der optimalen Zuschnitt ausgegeben wird. 

Hier mal ein Vergleich zwischen Deiner Kreuzplatte und einer Kreuzplatte von Hettich. Es mögen vielleicht nicht die gleichen sein, aber die von Hettich ist schon mehr in der 3. Dimension.
   
Hettich bietet sogar einen Download in Sketchup an. Da muss man nichts umständlich importieren.
Sie sind zwar nicht anz fehlerfrei auskonstruiert, aber entweder es stört nicht oder man bessert nach.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen, obwohl ich auf diesem Gebiet kein Fachmann bin.

VG Peter
Zitieren
#4
Hallo Bernd,

Ich habe mich noch etwas eingelesen:

Dein Beitrag vom August 2023 beschreibt doch eine ähnlich Sache.
Oder ist das nicht sogar eine Lösung??

Ich habe daraus nur gelernt, dass man in OCL auch "Zubehör" eingeben kann. Wusste ich nicht.

VG Peter
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste