Problem mit Komponenten u. Lochreihe
#1
Hallo,

ich bin ziemlicher Sketchup-Anfänger (Browser-Version) und habe versucht, in einem Holzbrett eine Lochreihe einzubauen, vergleichbar mit z. B. dieser Anleitung. Allerdings klappt das ganze nicht wie gedacht. Meine Schritte:

1. Ich erstelle ein Brett mit z. B. 400 x 200 mm und mache dieses per "Drücken/Ziehen" 18 mm dick.
2. Ich zeichne einen Kreis auf diesem Brett mit z. B. 3 mm Radius und bohre diesen per "Drücken/Ziehen" um 8 mm ein.
3. Ich umrahme Kreis und Einbohrung und erstelle eine Komponente
4. Ich versuche, dieses Bohrloch per Verschieben mit Strg-Taste zu duplizieren -> aber es verschiebt sich die gesamte Fläche mit, nicht nur das Loch.

Ob ich das ungebohrte Brett anfangs gruppiert habe oder nicht, macht keinen Unterschied.

Was mache ich falsch...?
Antworten Zitieren
#2
Hallo,

zuerst mal: Es ist nicht wichtig, ob das Brett gruppiert wird oder nicht. Wie Du schon selbst schreibst, ändert das auch nichts.
Die Bohrung als Komponente zu erstellen hat Vorteile, wie schon in dem von Dir genannten Video gezeigt wird.

Wo ich stutzig werde, ist der Schritt 3:
Du "umrahmst" die Bohrung. Von links nach rechts oder von rechts nach links. Das macht nähmlich einen großen Unterschied in der Auswahl der Objekte. Da könnte eventuell Dein Fehler liegen.
Dazu dieses Video von Jörg:


Das Erstellen von Lochreihen hat Jörg auch in diesem Video sehr schön beschrieben:


Und überhaupt, solltest Du Dir am besten nalle Videos von Jörg anschauen und "auswendig" lernen Smile

LG Peter
Antworten Zitieren
#3
Danke für die Antwort! Den Unterschied hatte ich tatsächlich nicht bewusst auf dem Schirm, aber ich habe in diesem Fall von links oben nach rechts unten umrahmt, so dass tatsächlich nur das Loch (bzw. der Kreis mit seiner Vertiefung) ausgewählt ist. Jetzt verhält sich das ganze aber gerade wieder anders: Ich selektiere das Loch, erstelle daraus per Rechtsklick eine Komponente mit Namen - und die Vertiefung verschwindet, so dass das Loch plötzlich wieder wie ein zweidimensionaler Kreis aussieht... Anschließendes Verschieben bzw. Duplizieren der Löcher zu einer Reihe funktioniert jetzt immerhin, aber irgendwo ist da der Wurm drin.
Antworten Zitieren
#4
Ich habe das mal nachvollzogen. Und zwar genau so wie Du es beschreibst.
Ja, es ist richtig, dass im Moment des Kopierens das Loch wie ein zweidimendionaler Kreis ausschaut.
Sobald man aber losläßt, ist es wieder die Bohrung.
   
Click to start!
Warum das so ist kann ich Dir nicht erklären. Es aber wirklich nur für den kurzen Moment.

Ansonsten aber alles gut.

LG Peter
Antworten Zitieren
#5
(26.08.2019 - 19:13)Peter C schrieb: Ich habe das mal nachvollzogen. (...)

Vielen Dank für deine Mühe! Aber das Verhalten in der Browser-Version, vor der ich sitze, ist definitiv anders als das, was ich in deinem Video sehe, denn ich mache es genau so, inklusive der Auswahl. Genau im Moment des Komponenten-Bildens (nicht erst beim Duplizieren) werden die Kreise zweidimensional. Und - was das eigentliche Problem ist - wenn ich dann im Anschluss des Komponenten-Bildens versuche, per Drücken/Ziehen-Werkzeug aus dem Kreis wieder eine Bohrung zu machen, wirkt das Drücken/Ziehen-Werkzeug auf das komplette Brett und nicht mehr auf die Kreise allein. Entweder gibt es da in der Browser-Version irgendeine Limitierung, oder ich mache noch was anderes falsch, auf das ich momentan nicht komme.

Vielleicht hast du ja Lust, das ganze mal im Browser nachzuvollziehen...
Antworten Zitieren
#6
Hallo Oma,
wenn du die Komponente erstellst, musst du ein Häkchen setzen bei "Cut Opening".

Und noch ein Tipp: wenn du ernsthaft mit SketchUp arbeiten möchtest, solltest du anstelle von SketchUp Free das ebenfalls kostenlose SketchUp Make benutzen. In einigen Jahren wird SketchUp Free bestimmt genauso gut sein, aber bis dahin ist SketchUp Make einfach die bessere Wahl.

Grüße, Jörg

   
zum Abspielen draufklicken
Antworten Zitieren
#7
(27.08.2019 - 06:32)Jörg schrieb: Hallo Oma,

wenn du die Komponente erstellst, musst du ein Häkchen setzen bei "Cut Opening".

Danke! Das war der Fehler. Jetzt funktioniert alles, wie es soll.


Zitat:Und noch ein Tipp: wenn du ernsthaft mit SketchUp arbeiten möchtest, solltest du anstelle von SketchUp Free das ebenfalls kostenlose SketchUp Make benutzen. In einigen Jahren wird SketchUp Free bestimmt genauso gut sein, aber bis dahin ist SketchUp Make einfach die bessere Wahl.

Die Frage hatte ich mir auch gestellt, und ich habe diese 2017er-Version von SketchUp Make auch runtergeladen, aber ich war mir unsicher, ob das Zukunft hat oder aus Sicht des Herstellers nur "Altlast" ist und ich mich besser gleich an die Browser-Version gewöhne. Und ich nutze bisher sehr gern die Möglichkeit, von verschiedenen Rechnern aus auf dasselbe Projekt zuzugreifen. Das werde ich wohl alles nochmal überdenken.
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste