Parabel in 3D
#41
Hallo Berni,

wenn Du meine Vorschläge aus allen meinen vorherigen Beiträgen befolgst, kann so etwas nicht passieren.
  • Mache Dir eine Hilfsfläche, so bleiben Deine Linien auch in der Fläche und es gibt keine "Ausreißer".
  • Die Dicke des Profils hast Du wahrscheinlich auch nicht mit Versatz erstellt, denn die Dicke ist nicht gleichmäßig.
    Das ist auch an dem verschiedenen Aussehen der zwei Kurven erkenntlich.
Also bitte konsequent und aufmerksam modellieren, dann klappts auch.
Sei aber auch geduldig mit Dir, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Wenn Du wüßtest, wie oft ich ein Projekt neu begonnen habe, bis es mir gefallen hat. Confused

LG Peter
Antworten Zitieren
#42
Hallo Berni,
du brauchst deswegen nicht das ganze Profil noch einmal zeichnen.
Da deine Linien alle schön in einer Ebene liegen reicht es, eine Linie nachzuzeichnen.
LG Jörg

   
zum Abspielen klicken!
Antworten Zitieren
#43
(21.03.2019 - 13:54)Jörg schrieb: ... Da deine Linien alle schön in einer Ebene liegen reicht es, eine Linie nachzuzeichnen.

Falls die Animation nicht nur für die Scharfsinnigen bestimmt ist würde ich besseren Kontrast empfehlen. 
Ich fand weißen Hintergrund schon immer ungeeignet und der Unterschied zwischen einer leeren Umrisslinie und einer Fläche sollte besser "ins Auge springen".
Aus meiner Sicht als 3D-Drucker empfehle ich sogar die Umstellung der Standardfarbe für Innenflächen vom kontrastarmen Grau zu einer möglichst auffälligen Farbe (diesbezüglich hat mir sogar Pabst cotty schonmal in grauer Vorzeit seinen Segen erteilt!). 
Wenn nämlich erstmal ein Fleckerlteppich aus Innen- und Außenflächen geschaffen wurde, dann versagt auch das native Tool "Flächen ausrichten" oft.
Antworten Zitieren
#44
(21.03.2019 - 13:54)Jörg schrieb: ... Da deine Linien alle schön in einer Ebene liegen reicht es, eine Linie nachzuzeichnen.

https://1drv.ms/u/s!AhY4t4UjuOcbzz4eWjZXqOZ5l_eY  - zeigt ein Beispiel, wo zusätzlich noch die Lupe eingesetzt wurde.
Hier würde auch das "Nachzeichnen" einer Linie die Kreisfläche nicht füllen können, weil der Kreisumfang unterbrochen ist. Man muss die Lücke finden und händisch schließen. Plugins wie der "Edge Inspector" taugen sowohl zur Fehlersuche wie zur Reparatur.
Antworten Zitieren
#45
(22.03.2019 - 11:10)mühlbauer schrieb: ... Plugins wie der "Edge Inspector" taugen sowohl zur Fehlersuche wie zur Reparatur.

Wenn man den Text im Video schnell genug liest, dann sieht man auch die Erwähnung des  Edge Inspector und den Fehler: lost junction

Bei dem früher von mir erwähnten Kegelschnitt bzw. der Parabel sieht man zunächst auch keine Fläche, obwohl natürlich alle Punkte des Schnittes in einer Ebene liegen. Dort funktioniert freilich das "Nachzeichnen" einer Linie. 
Problemlos geht das bei der oberen, waagrechten Linie, die quasi aus einem Stück besteht.
Antworten Zitieren
#46
@ Mühlbauer:
Mein Gif bezog sich ganz konkret auf das von Berni hochgeladene Modell  Profil2.2.skp, und im Gif ist genau dieses Modell zu sehen.
Probleme mit Lücken gibt es in diesem Modell nicht, da Berni die Kontur völlig korrekt gezeichnet hatte.
Das Nachzeichnen einer Linie reicht daher in diesem Fall aus, um eine Fläche zu erzeugen.
Antworten Zitieren
#47
(22.03.2019 - 20:25)Jörg schrieb: ... Probleme mit Lücken gibt es in diesem Modell nicht, da Berni die Kontur völlig korrekt gezeichnet hatte.
Das Nachzeichnen einer Linie reicht daher in diesem Fall aus, um eine Fläche zu erzeugen.

Es steht natürlich außer Frage, dass alles klappt, wen mann alles richtig macht. SU-User, die sich an die Anleitungen von SketchUp halten, die haben ja auch keine Probleme und müssen auch nicht die simpelsten Fragen in Foren stellen.

Meine Meinung ist halt, dass man auf die Fälle aufmerksam machen sollte, wo es nicht klappen kann. 
Und zwar solange der Fragesteller noch erreichbar ist, bevor er das Handtuch geworfen hat.

Leider bekommt man auf die dann noch offenen Fragen auch nie eine Antwort und muss sich einfach damit abfinden wie es ist. 
Warum z.B. in meinem Kegelschnitt die Fläche nicht gleich gefüllt ist, obwohl alle Punkte des Schnittes die Voraussetzung dazu liefern. Oder wenn man nach einem Schnitt manchmal erst dieses "Nachzeichnen" anwenden muss, um eine Bohrung wirklich zu öffnen.

Eigentlich schreibe ich auch nicht für die Eigner von SU-Pro-Versionen, weil das wohl Sache des Verkäufers wäre.
Ich denke, dass ich nur einer von sehr vielen bin, die durch mitlesen lernen oder aus YouTube.

An Modellen aus dem Warehouse kann man oft besonders gut lernen was falsch gemacht wird, obwohl das Ergebnis ganz passabel ist. Da bringt dann z.B. der Edge Inspector oft Fehler zu Tage, die kein bloßes Auge sehen kann.

BTW: ich warte jetzt nur noch auf die Ankündigung, dass diese "Lampe" 3D-gedruckt werden soll. 
Früher hätte doch kein SketchUp-User sowas doppelwandig konstruiert.

Und dass eh schon alles schon lange off topic ist, dass verrät ein Blick auf den Titel. Wann wurde zuletzt von Parabeln gesprochen? Das Model sieht mir eher nach einer Freihandskizze aus  Tongue
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  parabel zeichnen rufus150949 7 4.271 24.09.2014 - 18:28
Letzter Beitrag: cotty

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste