Konturen-Textur bei 3D Druck
#1
Mein neuer Anycubic i3 Mega war in 20 Minuten druckbereit aufgebaut, auch für mich als Frau kein Problem, sogar schon die ersten Teile aus SU Make 16 gedruckt, so einfach hatte ich mir das gar nicht vorgestellt.

Jetzt meine Frage: "Texturen" sieht man ja nicht. Ich möchte eine Wand drucken, bei der die Steine Konturen etwas 3D-mäßig zu sehen sind. Gibt es 3D-Texturen oder wie macht man das am besten? LG Jusi
Antworten Zitieren
#2
Vielleicht findest du hier dazu erste Ideen...
https://www.sketchup-forum.de/Thread-Zie...39#pid7739
Antworten Zitieren
#3
(23.02.2018 - 16:19)cotty schrieb: Vielleicht findest du hier dazu erste Ideen...
https://www.sketchup-forum.de/Thread-Zie...39#pid7739
Danke für den Link. Das Mauerwerk ist dort aber wohl keine Konturen-Textur sondern gezeichnete Einzelsteine vervielfacht. Gibt es überhaupt 3D Texturen? LG Jusi
Antworten Zitieren
#4
3D Texturen gibt es nicht, es muss dafür reale Geometrie sein.
Antworten Zitieren
#5
(24.02.2018 - 17:25)cotty schrieb: 3D Texturen gibt es nicht, es muss dafür reale Geometrie sein.

Nur zur Info: in Blender gibt es 3D Texturen, habe mir soeben ein Youtube angesehen; ich kenne das Programm nicht, es soll wohl recht komplex sein. LG Jusi
Antworten Zitieren
#6
Meine Antwort bezog sich natürlich nur auf SketchUp und das Ziel des 3D-Drucks.
Antworten Zitieren
#7
(25.02.2018 - 09:21)cotty schrieb: Meine Antwort bezog sich natürlich nur auf SketchUp und das Ziel des 3D-Drucks.

Ja, danke Cotty, ich hatte dich auch richtig verstanden. Doch noch eine Frage:  fals man in einem Drittprogramm etwas mit 3D-Texturen zeichnet, könnte man das ggf. nach Sketchup übernehmen (als STL- oder einem anderen kompatiblen Format) und in dort gezeichnete Modell "einbauen" ? Für meinen aktuellen Fall habe ich mich in dem von dir verlinkten Artikel des Mit-Users "Stadtbahnzug" bedient und die dort hinterlegten SKPs mit 3D-Ziegelmauer - wer auch immer der Urheber ist - runtergeladen (ich hoffe, das ist erlaubt).  LG Jusi
Antworten Zitieren
#8
(26.02.2018 - 16:50)jusi schrieb: ...falls man in einem Drittprogramm etwas mit 3D-Texturen zeichnet, könnte man das ggf. nach Sketchup übernehmen (als STL- oder einem anderen kompatiblen Format) und in dort gezeichnete Modell "einbauen" ?

Warum sollte man etwa aus einem externen Programm übernehmen wenn man's direkt in SketchUp modellieren kann. Und wenn übernehmen besser nicht im STL-Format welches primär für die 3D-Druckausgabe gedacht ist.

Falls es sich (vermutlich) um das in Blender herstellbare s.g. "Displacement Mapping" handeln sollte, so sind diese in SU mangels entsprechender Funktionalität nicht verwendbar.

Norbert

P.S.: in 3D wird modelliert, nicht gezeichnet.
Antworten Zitieren
#9
@Norbert: außer in SketchUp, das offiziell 3D Zeichenprogramm betitelt ist ;-)
Antworten Zitieren
#10
(26.02.2018 - 17:40)cotty schrieb: @Norbert: außer in SketchUp, das offiziell 3D Zeichenprogramm betitelt ist ;-)

@cotty: ja, der Marketing-Sprech ist hier grob vereinfachend ;-)
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste