Gruppe bearbeiten
#1
Mein Modell besteht aus zwei Gruppen. Das Teil links läßt sich mit dem Befehl "Gruppe bearbeiten" wunderschön drücken oder ziehen. Der graue Farbton zeigt an, daß hier ein Volumenkörper vorliegt.

Das Teil rechts ist ebenfalls eine Gruppe, widersetzt sich aber als Volumenkörper behandelt zu werden. Sprich ich kann kein Drücken oder Ziehen anwenden.

   

Wie kann ich erreichen, daß ich bei diesem Teil einen Volumenkörper bekomme?

Rüdiger
Antworten Zitieren
#2
Bei einem Besuch im Nachbarforum konnte ich wertvolle Tipps bekommen, woran mein bisheriges Modell Schwachstellen aufwies. https://productforums.google.com/forum/#...QxReGajBac

So hatte ich mein Modell mit verschachtelten Komponenten überlastet. SketchUp ist dafür nicht ausgelegt.

Nach dem Entpacken der Komponenten waren auch die Flächen wieder verfügbar, die mir vorher fehlten. Jetzt sieht der Magnetost so aus, wie ich mir das vorgestellt habe: Zwei spiegelbildliche Hälften bilden den Magnetostaten.

   

Rüdiger


Angehängte Dateien
.skp   Neo3B_2.skp (Größe: 636,03 KB / Downloads: 7)
Antworten Zitieren
#3
Hallo Rüdiger,
hier einige Anmerkungen zu deinem Modell:
- Wenn die beiden Hälften gleich sind, bietet es sich an, eine Komponente daraus zu erstellen, um Änderungen nur einmal vornehmen zu müssen.
- Teilweise weisen die Rückseiten von Flächen nach außen. Um später dadurch mögliche Probleme zu verhindern, ist es empfehlenswert, sich beim Modellieren gleich anzugewöhnen, auf eine korrekte Ausrichtung zu achten.
- Teilweise sind zusammengehörige Flächen und Linien verschiedenen Ebenen zugewiesen. Dies führt auf jeden Fall früher oder später zu Problemen! Faustregel: alle Geometrie in Layer0 erstellen und nur für die Steuerung der Sichtbarkeit Gruppen oder Komponenten auf andere Layer verschieben (keine einzelnen Linien oder Flächen!).
- Das Z-fighting genannte Phänomen bei den ovalen Formen deutet darauf hin, dass hier zwei Flächen an der gleichen örtlichen Position vorhanden sind. Wenn möglich, sollte dies verhindert werden. Wenn dies später Löcher werden sollen, könnten die Komponenten (320 im Modell vorhanden, mehrfach an gleicher Stelle) aufgelöst und die Flächen in die Grundfläche integriert werden.
- Teilweise sind innere (unnötige?) Strukturen vorhanden. Je nachdem, welchen Zweck das Modell hat, können diese zu Problemen führen (z. B. 3D-Druck), da sich so kein Volumenkörper ergeben wird.

Ich hoffe, die Tipps helfen weiter...
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gruppe ausblenden, bearbeiten, einblenden ? rosketch 6 3.956 12.08.2016 - 16:45
Letzter Beitrag: cotty
  Gruppe aus Gruppe herauslösen Mitch 3 8.884 08.08.2013 - 07:32
Letzter Beitrag: Mitch

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste