Grundsätzliches zu SU Free
#1
Ich arbeite gerne mit SU make, habe vor Monaten mal Free ausprobiert, aber (seinerzeit) zu viele Beschränkungen.
Hat sich da "etwas getan"? Mehr Speicherplatz? Lokales Abspeichern und ggg. Weiterbearbeiten grosser Projekte, Einbindung von Plugins?
Kann man das irgendwo nachlesen (bestimmt! finde es nur nicht).

Rosketch

Edit: habe inzwischen im englischsprachigen Forum einige Infos gefunden, es scheint keine  Veränderungen zu geben, weiterhin Speicherbeschränkungen und rein webbasiert. Muss man halt so akzeptieren. Hoffentlich bleibt make 2017 noch lange verfügbar und kompatible zu den wichtigsten Plugins.
Antworten Zitieren
#2
seit April 18 ist die kommerzielle Version ‘SketchUp Shop‘ für U$ 119.-/Jahr verfügbar:

Trimble schrieb:
  • Advanced Solid Tools: To help you with 3D printing complex forms, SketchUp Shop includes all of SketchUp Pro’s Solid Tools.

  • Outliner: Because sometimes your models get more complex when you’re building them up from components and sub-assemblies, SketchUp Shop adds a new Outliner UI to help you manage your model more effectively.

  • Material Creation: Sometimes you need to make new materials from scratch; SketchUp Shop adds material creation and editing to the basic material browser.

  • Removable Watermark: Don’t care for that SketchUp logo in the top right corner of your models? We’re partial to it, but that doesn’t mean you have to be. Remove it when you upgrade to SketchUp Shop.

  • Importers and Exporters: We know that you often need to move your models from one application to another, especially when you’re working with robotic tools like CNC routers. SketchUp Shop adds support for all of SketchUp Pro’s 2D and 3D model importers and exporters.

  • Unlimited Projects, Unlimited Storage: Store as many models as you want with an upgraded Trimble Connect account (included with a SketchUp Shop subscription).

  • Collaborate with Others: Use Trimble Connect’s project sharing features to work together with others on larger and more complex projects.

inzwischen auch Materialien und Gliederung, nach wie vor keine Plugins... von einem Cloud-Service abhängig zu sein ist für mich ein KO-Kriterium.


Norbert
Antworten Zitieren
#3
Hallo,
ich frage mich, warum Trimble sich immer etwas neues einfallen läßt.
Zuerst SketchUp Free und jetzt SketchUp Shop, das für mein Dafürhalten einfach auch noch zu teuer ist. Mit solchen Programmen, die relativ teuer und nicht besonders umfangreich sind, verprellt man sich Kunden, die dann zu anderen Programmen ausweichen.
Mein Wunsch wäre, dass SketchUp Make - natürlich mit Plugin-Möglichkeiten - weiterläuft, bitte auch kostenpflichtig, dann aber zumindest für einen wesentlich geringeren Beitrag als SketchUp Shop. So könnte man viel mehr User binden, die später doch zu Pro wechseln könnten.
Trimble sollte doch auch wirtschaftlich denken.
Der Sprung von einem webbasierte SU gleich auf SU Pro ist sehr groß und es wird keiner machen.
Ein Wechsel von einem guten und noch günstigen SU, wie Make, auf Pro ist einfacher, weil man schon viele Features kennt.

Ich persönlich wollte mir nie ein kostenpflichtiges 3-D-Programm zulegen. Nur durch SU Make kam ich gut in die Materie rein. Ich wurde immer besser und wagte so das Upgrade auf Pro.
Dann hatte ich noch Glück und konnte im Nachhinein mit einem kleinen Auftrag die Kosten für Pro "verdienen".

Ich weiß, dass Fa. Posh hier leider keinen sehr großen Einfluss hat. Aber so wie ich mitbekommen habe, treffen sich Posh-Leute auch mal mit Trimble-Leuten und man wird sich sicher auch über zukünftige Marktchancen austauschen.

LG Peter
Antworten Zitieren
#4
Dass Make mit seinen umfangreichen Werkzeugen und Plugin- Möglichkeiten kostenlos ist, sehe ich durchaus nicht als selbstverständlich an, sondern als ein freundliches Entgegenkommen des Herstellers zu Hobby-Usern. Ich würde, nach dem ich es "liebgewonnen" habe, auch dafür zahlen, aber nicht die Lizenzen die für Pro fällig werden.
Man kann also nur hoffen, noch lange mit Make im 2017er Funktionsumfang arbeiten zu dürfen und/oder das Trimble eine für Privatanwender akzeptable Preisgestaltung findet. Auch im Hinblick auf den wachsenden 3D Druck Markt, wo (Modellbau-) User nach preiswerten, leicht bedienbaren aber starken Modellierprogrammen Ausschau halten.
LG Rosketch.
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Information SketchUp Free in lokaler Browser-Instanz SketchUp3D.de 0 878 12.01.2018 - 13:14
Letzter Beitrag: SketchUp3D.de
  wer kennt SU free? Speicherplatzfrage. rokkan 3 1.307 09.01.2018 - 18:50
Letzter Beitrag: SketchUp3D.de
  wie ist bei SU Free Dateien öffnen möglich? jusi 5 1.849 24.11.2017 - 23:48
Letzter Beitrag: SketchUp3D.de

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste