FAQ : maßstäblich Drucken
#1
Information 
Um aus SketchUp maßstäblich zu drucken, können winklige oder perspektivische Ansichten des 3D-Modells generell nicht verwendet werden.

Für einen maßstäblichen Ausdruck muss
1.) eine orthogonale bzw. lotrechte Ansicht eingestellt: "Kamera > Standardansichten > Oben/Unten/Vorne/Hinten/Rechts/Links"
2.) die Perspektive abgeschaltet: "Kamera > Parallele Projektion"
und
3.) und eine möglichst bildschirmfüllende Ansicht: "Kamera > Alles zeigen"
verwendet werden.

Hinweis: da sich die orthogonalen Standardansichten auf das xyz-Koordinatensystem beziehen, muss sich die auszudruckende Ansicht des Modells ebenfalls an den Hauptachsen ausrichten.


Im Druck-Dialog ("Datei > Ausdrucken...") stehen dafür folgende Optionen zur Verfügung:

   

• "Druckformat : An Seite anpassen": das Modell in der aktuellen Ansicht wird mit dem größtmöglichen Maßstab in den verfügbaren Druckbereich eines einzelnen Blattes eingepasst, Seitenformat und Maßstab können somit nicht mehr konfiguriert werden. Um maßstäblich ausdrucken zu können, muss also diese Option deaktiviert werden.

• "Druckformat : Modellerweiterungen verwenden": der leere Bereich ausserhalb eines Begrenzungsrahmens um das Modell wird für den Ausdruck nicht berücksichtigt, der benötigte Druckbereich wird somit kleiner. Diese Option sollte daher normalerweise aktiviert sein.

Hinweis: bei kleinen Modellen kann der leere Bereich um das Modell möglicherweise nicht korrekt erkannt werden, sodaß mehr Seiten als benötigt ausgegeben werden. Um dies zu vermeiden, die Option "Modellerweiterungen verwenden" deaktivieren, ein "Kamera > Alles zeigen" ausführen und dann das SketchUp Programm-Fenster manuell sowohl horizontal als auch vertikal bestmöglich auf die Größe des Modells verkleinern. Das Modell muss möglichst formatfüllend angezeigt werden, damit möglichst wenig unnötiger Leerraum in die Berechnung des Druckbereiches einfließt.

• "Druckformat : Maßstab": erlaubt die Eingabe eines definierten Maßstabes.

Beispiele:
- für einen Verkleinerungs-Maßstab von 1:100 folgende Eingaben:
  "In der Ausgabe" : 1
  "In SketchUp"     : 100

- für einen Vergrößerungs-Maßstab von 10:1 folgende Eingaben:
  "In der Ausgabe" : 10
  "In SketchUp"     : 1

• "Druckformat : Seitenformat": zeigt den verwendeten Druckbereich basierend auf dem aktuell konfigurierten Maßstab an, nicht die dafür benötigte Blattgröße (= Druckbereich + unbedruckbarer Rand). Um maßstäblich ausdrucken zu können, dürfen hier keine Werte manuell eingetragen werden.

Hinweis: die Angaben zum Seitenformat werden bei Änderungen am Maßstab nicht automatisch angepasst, um die Änderungen im Seitenformat upzudaten einfach die Option "Modellerweiterungen..." hin- und herschalten.


weitere Einstellungen:

• "Druckbereich für zusammengesetzte Seiten": wenn der bedruckbare Bereich eines einzelnen Blattes überschritten wird, kann der Ausdruck mit Hilfe eines Mosaik-Drucks über mehrere Blätter verteilt erfolgen.

Hinweis: die Angaben zum Druckbereich der zusammengesetzten Seiten werden bei Änderungen am Maßstab nicht automatisch angepasst, um die Änderungen im Seitenformat upzudaten einfach die Option "Modellerweiterungen..." hin- und herschalten.

• "Druckqualität": Konfiguration der gewünschten Druckqualität. Die Druckqualität kann nicht konfiguriert werden, wenn die Option "HLR hoher Genauigkeit..." (s.u.) konfiguriert ist.

• "Nur 2D-Schnittscheibe": es wird nur die Kontur des aktiven Schnittes ausgedruckt. Die Option kann nicht konfiguriert werden, wenn kein Schnitt im Modell beinhaltet ist.

• "HLR hoher Genauigkeit verwenden": exakte Druckausgabe vektorieller Elemente der Geometrie. Raster-Elemente basierend auf Bildpunkten wie z.B. Materialien bzw. Texturen können nicht bzw. nur als Schattierung ausgedruckt werden.


Tip: Eine Kontrolle der Druckausgabe vor dem physikalischen Ausdruck kann mit Hilfe von "Datei > Seitenansicht..." erfolgen.


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste