Empfohlene Maximalgröße einer Sketchup Projektdatei
#1
Hallo zusammen,

wir arbeiten seit einiger Zeit in unserer Firma mit der Pro Version von Sketchup (2017 bzw. 2018). Unter anderem werden damit Layouts unserer Fabrikhallen erstellt.
Mittlerweile bekommen wir aber massive Probleme mit der Performance bei besonders großen Dateien (~ 800MB). Das Speichern von Änderungen kann zwischen 30min und 3h dauern, egal ob die Datei über einen Netzwerkshare oder lokal von einer SSD bearbeitet wird. Aber auch das generelle Navigieren und Markieren in der Datei ist sehr langsam.

Ich würde gerne wissen ob wir hier SketchUp durch die schiere Größe und den benötigten Detailgrad "überfordern" (Fläche von etwa 47000m² mit Details im mm Bereich) oder ob es "nur" an nicht ausreichender Hardware liegt. Es wurden mehrere Workstations getestet (I7, NVMe SSD, AMD FirePro W4100), bei allen mehr oder weniger das selbe Ergebnis.
Wir haben auch schon versucht die Datei zu bereinigen ("Nicht verwendete löschen"), scheint aber nichts gebracht zu haben.

Für Infos bedanke ich mich.

Gruß
Antworten Zitieren
#2
Die beschriebene Kombination von großen uns sehr kleinen Geometrien in der Menge wird immer (vergleichsweise unabhängig von der Hardware) zu Performance-Problemen führen. Vielleicht macht es Sinn, die sehr feinen Details aus dem Modell zu verbannen und durch einfachere Geometrien zu ersetzen und nur Bedarf wieder zu importieren?
Antworten Zitieren
#3
Sowas in der Art hatte ich befürchtet. Am geforderten Detailgrad können wir leider nicht viel ändern. Die verwendeten Modelle sind von den Industriemaschinenherstellern für nicht gerade wenig € zugekauft, damit diese Layouts so exakt wie möglich werden.
Gibt es vll. Einstellungen die beim Import solcher Modelle beachtet werden müssen um die Performance zumindest etwas zu verbessern, bzw. die Größe der Datei nicht zu stark wachsen zu lassen?
Antworten Zitieren
#4
dass es sich hier um ein 'Schwergewicht' handelt (s. "Fenster > Modellinformationen > Statistik...") ist offensichtlich. Eine Übersicht möglicher Optionen um SketchUp - ausser durch Aufrüstung der CPU - schneller zu machen, in unserer zugehörigen Service-FAQ.

Beim DXF/DWG-Import sollte man speziell bei z.B. Katasterplänen (Gauss-Krüger) darauf achten, die Import-Option "Zeichnungsnullpunkt beibehalten" (= Standard) zu deaktivieren, da ansonsten aufgrund der Entfernung zum Urspsprung/Nullpunkt des Modellraumes sehr grosse und somit rechenintensive Geometrie-Koordinaten entstehen können.

Gerade bei Modellen welche aus älteren SketchUp-Versionen stammen und sehr langsam Speichern/Öffnen ist das bereits benannte Bereinigen des Modells "... > Statistik > Nicht verwendete löschen" oftmals hilfreich. Alternativ kann man probieren, ob ein Kopieren und Einfügen des Modells in ein neues Dokument eine Verbesserung zeigt, dazu vorher alle Layer einblenden und alle ausgeblendeten Objekte wieder einblenden ("Bearbeiten > Einblenden > Alle").

Wenn alle Stricken reissen könnte man auch den Einsatz leichtgewichtiger Proxy-Komponenten während der Modellierung mit anschliessendem Rücktausch in die detaillierten Komponenten bei fertiggestelltem Modell evaluieren:

CAD-Grafikkarten (AMD FirePro, nVidia Quadro) werden für SketchUp selbst (vorbehaltlich Render-Plugins) nicht benötigt, eine nVidia GeForce GTX (1060 oder besser) ist, auch wg. des stabilen OpenGL-Supports, empfehlenswert.

Norbert
Antworten Zitieren
#5
Hallo Norbert,

danke für die umfangreiche Nachricht. Ja die Statistik für dieses File ist nicht ohne, wobei ich sie aber aus mangelnder Erfahrung nicht bewerten kann 
~ 33.000 Kanten
~ 12.000 Flächen
~ 300 Komponenteninstanzen
~ 2300 Gruppen
~ 115.000 Komponentendefinitionen
~ 800 Materialien
- 1 Layer
- 1 Stil

Mein generelles Problem wird sein, das das nächste Layout schon in Planung ist und durch den zu erwartenden Umfang werden wir locker die Filegröße von 1GB überschreiten.
Die genannten Optimierungsmöglichkeiten (Proxy, etc) werde ich prüfen und auch das File zu "migrieren". Das muss ich dann am Freitag starten und übers Wochenende laufen lassen.
Eine Nacht hat nicht ausgereicht um die Daten zu übertragen.
Ich fürchte ich werde aber generell prüfen müssen ob ein Layout so wie es bei uns benötigt wird überhaupt mit Sketchup realisierbar ist, bzw. mit dem Know-How das wir aktuell besitzen.
Antworten Zitieren
#6
(26.06.2018 - 13:19)StefanS schrieb: Ja die Statistik für dieses File ist nicht ohne,...

mit "Gesamtes Modell" selektiert und Option "Ausgeblendete Komponenten anzeigen" aktiv?


Norbert
Antworten Zitieren
#7
Hallo Norbert,

den Punkt habe ich irgendwie geschafft zu übersehen Smile wenn ich den anhake sieht es gleich viel "schlimmer" aus:
~ 33.000 Kanten     -> 30.800.000
~ 12.000 Flächen    -> 12.700.000
~ 300 Komponenteninstanzen     -> 370.000
~ 2300 Gruppen                        -> 62.000
~ 115.000 Komponentendefinitionen -> 121.000
~ 800 Materialien   -> 1.100
- 1 Layer     -> 1
- 1 Stil         -> 4
Antworten Zitieren
#8
das erklärt's...
[Bild: giphy.gif]
 Rolleyes
Antworten Zitieren
#9
Ja, hätte mir viel früher auffallen müssen. Jetzt muss ich schauen wo die alle herkommen.
Gibts ne ungefähre Grenze welcher Wert noch in Ordnung gewesen wäre?
Antworten Zitieren
#10
wenn bei den Materialien auch Texturen enthalten sind würde ich dort anfangen zu suchen, je nach Auflösung können hier schon wenige zu deutlichen Geschwindigkeitseinbußen führen.
Antworten Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Wink Suche nach einer guten 3D Darstellung einer Rennbahn Tristan 2 975 13.03.2017 - 10:31
Letzter Beitrag: pappe 64

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste