Schnittpunkte
#1
Hallo zusammen,

bin ganz neu im Thema Sketchup,

ich habe zwar CAD Erfahrungen mit AutoCAD und bin deshalb ab und an an Methoden gewöhnt und muss mich umstellen.
Ich versuche mittels Hilfslinien die ich gezeichnet habe ein Rechteck über die Schnittpunkte zu zeichnen. Ich kann aber die Schnittpunkte der Hilfslinien nicht fangen und es kommt ein komische Gebilde daher.

Zur Zeichnung, habe die Hilfslinien durch versetzen gezeichnet.

Kann man irgendwie die Fangoptionen einstellen.

Zeichne mit Sketchup Pro 2018 ENG auf dem MAC.

Für Rat bin ich dankbar.
Antworten Zitieren
#2
Hallo,
Ja, es ist richtig, dass man sich von alten Gewohnheiten aus AutoCad verabschieden muss.
Wenn ich Dich richtig verstehe, beginnst Du mit Hilfslinien. So schlecht ist das nicht. Frage dazu: Wie erstellst Du diese Hilfslien? Mit dem Werkzeug Linie oder Maßbandfunktion?
Wenn Du nun allerdings keine Schnittpunkt dieser Hilfslinien findest, liegen diese Linien nicht in einer Ebene!
Grundsätzlich gilt: Linien immer definiert in eine Achsrichtung (rot, grün, blau) ziehen. Damit das besser geht, kann man die Richtung (Ableitung) auch erzwingen:
Rot: Pfeiltaste rechts; grün: links und blau: nach oben.

Versetzen wie in AutoCad gibt es bei SU nicht. Da wird Verschoben und mit der zusätzlichen Strg-Taste dann kopiert.

Zum Fang: SU findet automatisch mit dem Drüberfahren mit der Maus diese Punkte: Endpunkt, Mittelpunkt. Schnittpunkte gibt es nicht, da SU automatisch bei "Kreuzungen" die Linien teilt und es somit wieder Endpunkte gibt.

Achte also darauf, dass Du in einer Ebene bleibst!
Sollte diese Ebene nicht in Achsrichtungen liegen, erstellst Du Dir eine Fläche, die irgenwie im Raum liegen kann und jetzt kannst Du Linien auf "Fläche ablegen". Am besten Du gruppierst diese Fläche vorher.

LG Peter
Antworten Zitieren
#3
Hallo "Peter C",

deinen Satz "Achte also darauf, dass Du in einer Ebene bleibst! Sollte diese Ebene nicht in Achsrichtungen liegen, erstellst Du Dir eine Fläche, die irgenwie im Raum liegen kann und jetzt kannst Du Linien auf "Fläche ablegen". Am besten Du gruppierst diese Fläche vorher." versteh ich nicht so ganz! Deshalb hab ich die Bitte, diesen noch einmal genauer zu erklären.

Du könnntest doch auch die Achsrichtung versetzen?

Viele Grüße,
Achim!
Antworten Zitieren
#4
Hallo Achim,

ja, es ist richtig, dass man auch die Achsrichtung ändern kann.
Das mach ich aber nicht so gern, weil es sich im gesamten Modell in irgend einer Weise niederschlägt.
Man könnte natürlich auch wieder eine Gruppe erstellen und dann die Achsen ändern, aber das bringt für mich keinen - zeitlichen - Vorteil.

Ich gehe also so vor:
Ich erstelle eine Fläche, die ich natürlich von einer Fläche des restlichen Modells ableite oder gar von dort kopiere.
Diese kann wirklich von den normalen Achsrichtung abweichen und wild im Raum liegen.
Die Fläche am besten gruppieren, denn gruppieren ist immer gut Smile . Könnte auch auf einen Layer "Hilfskonstuktionen" gelegt werden.
Auf diese Fläche zeichne ich dann mein Rechteck, oder was auch immer.
Während des Ziehens der Linie werden mir immer alle Möglichkeiten der Ableitungen angeboten:
Diese sind im GIF alle gut zu sehen.
Am Schluss erkennt man durch das "Schimmern" der erstellten Fläche auf der gruppierten Fläche, dass sie auch wirklich in dieser Eben liegt.
Danach kannst Du diese gruppierte Fläche löschen oder mit dem Layer Hilfskontruktionen ausblenden und die neu erstellte Fläche liegt frei.
Jetzt gibt es auch die Schnittpunkte, die sich unser Fragesteller ursprünglich gewünscht hat.

.gif   Fläche.gif (Größe: 1,14 MB / Downloads: 39)

Ich hoffe, damit habe ich Deine Frage erläutern können.

LG Peter
Antworten Zitieren
#5
Hallo Peter,

tausend Dank für deine Erklärungen!!! Jetzt hab sogar ich es verstanden... Big Grin 

Liebe Grüße
Achim!
Antworten Zitieren
#6
Hallo Achim,
es freut mich, dass ich sogar einem "Altgedienten" noch helfen konnte.
Aber wie schon öfters von mir geschrieben, sind meine Lösungen nicht immer die, die für alle Einsätze gültig sind.
Manchmal sind es von mir einfach auch nur Gewohnheiten, die sich eingebrannt haben. Diese kriegt man aber auch schwer wieder los.
Daher gibt es sicher immer noch andere oder gar bessere Lösungen. Wie eben die berühmten Wege nach Rom Smile .

LG Peter
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste