Schalung für Pyramidenstumpf erstellen
#1
Hallo Experten,

für das Wiedererrichten einer Pergola möchte ich einen solchen Pyramidenstumpf betonieren.

   
Fünf von diesen Sockeln sind noch vorhanden, ich benötige jedoch einen weiteren Sockel.
Mit Sketchup 17.2 versuchte ich Vorlagen für eine Schalung zu erstellen und bekomme es nicht auf die Reihe.
Der eigentliche Pyramidenstumpf ist nicht das Problem, aber die Schalungsbretter.
Die Brettstärke ist 18 mm.

.skp   Sockel.skp (Größe: 144,2 KB / Downloads: 40)

Wie ist denn dafür die richtige Vorgehensweise?

Viele Grüße
 Ich Bins
Zitieren
#2
Hallo,
Im Prinzip musst du nur je zwei von den roten und den grünen Schalbrettern konstruieren.
Dazu jeweills die Seiten um 1,8 cm verlängern (in Achsrichtungen > Ableitungen verwenden!) und dann ein "Brett" erstellen.
Die roten sind in der gleichen Göße wie die Seite der Pyramide.
Die grünen müssen größer werden, damit du sie mit den roten verschrauben kannst.
Am Schluss löscht du innen die Pyramide, die du vorher natürlich gruppiert hast.
Die Bretter eventuell vervollständigen, auch einzeln gruppieren, zur Seite legen und bemaßen.

Von welcher Richtung du den Beton einfüllst, ist deine Entscheidung.
Und davon abhängig ist dann der Boden, den du noch erstellen musst. Entweder einmal groß oder klein.
Solltest du noch eine Fase an den Kanten haben wollen, kannst du nach Bedarf dazu kleine Dreiecksleisten einlegen (Schrauben, Nageln oder Kleben).
   
Klick für Animation!

Peter
Zitieren
#3
Hallo Peter,

vielen Dank für Deine Hilfe.
Ist Deine Schalung wirklich 18 mm stark? Der waagerechte Schnitt durch die Schalung ist bei mir 19,11 mm breit.
Meine Vorgehensweise war.
Eine Seite der gruppierten Pyramide zeichnete ich mit dem Linienwerkzeug nach und erstellte damit die Grundfläche der schmalen Schalung.
Mit Drücken und Ziehen erzeugte ich das Schalungsbrett in 18 mm Stärke, allerdings gelang mir das Ziehen nur im rechten Winkel zu Schräge und musste deswegen die waagerechten Linien vom Boden und Decke verlängern, oben auf Fläche miteinander verbinden und parallel nach unten ziehen.
Danach konnte ich die gezogene Geometrie löschen, die Pyramide ausblenden gruppieren und eine schmale Schalung war fertig.
Ich duplizierte die schmale Schalung, spiegelte sie über die rote Achse und positionierte sie auf der gegenüberliegendes Seite der Pyramide.
Nun ist es möglich die breite Schalung wie oben beschrieben zu erstellen.
Anbei ist mein unvollender Entwurf der breiten Schalung.

.skp   Sockel.skp (Größe: 145,97 KB / Downloads: 20)
Wie kann man die schräge Grundfläche in Richtung der roten und grünen Achsen ziehen und nicht im rechten Winkel zur Schräge?

Viele Grüße
Ich Bins
Zitieren
#4
Hallo,

Ja, es ist richtig, dass die Dicke der Schalbretter in meiner Version nicht exakt ist: Sie ist nur 17,1 anstatt 18,0.
Das habe ich vernachlässigt, denn wenn Du die Bretter zusägst, macht das keinen Unterschied in den Außenabmessungen, denn Du wirst ja nicht die Bretter auf der Fläche abhobeln. Du nimmst sie, wie sie sind. Und 9 Zentel mm ist doch für einen Schreiner annehmbar. Confused .

Die Möglichkeit die Deiner Version näher kommt, und auch Deine Frage beantwortet, ist folgende:
Sockel degruppieren.
Eine Seite mit Doppelklick (Fläche + Kanten) markieren.
Diese mit "Strg" in Achsrichtung (Ableitung!) um 18 mm kopieren.
Die zwei Flächen mit 4 Linien zum "Brett" schließen.
Fertig!
   
Auch hier tritt obige Fehler mit 17,1 auf! Dann eben um 18,9 mm kopieren.
Es geht vielleicht etwas schneller als meine erste Version. Aber wie schon gesagt, es gibt immer mehrere Möglichkeiten

Peter
Zitieren
#5
Hallo Peter,

wieder was gelernt, Doppelklick zum Markieren von Fläche und Kanten.
Du hast recht 9 Zehtel sind in der Praxis unerheblich.
Verschieben/Kopieren ist mir nicht eingefallen.
Jetzt habe ich dank Deiner Hilfe die beiden schräg orientieren Schalungsbretter.
Mit drehen auf die grüne oder rote Achse bringe ich die Bretter in die Waagerechte.
Ich zeige nur eines der beiden Bretter an.
Mit Kamera/Standardansichten - Oben und Perspektive bereitete ich den Ausdruck vor.
Leider gelingt es mir auch mit einer Video-Anleitung für Windows nicht ein PDF 1:1 zu drucken.
Wie bekomme ich jetzt mit Sketchup Make die Bretter 1:1 auf Papier gedruckt?

Viele Grüße
 Ich Bins
Zitieren
#6
Hallo,
(15.06.2024 - 19:13)Ich Bins schrieb: Mit Kamera/Standardansichten - Oben und Perspektive bereitete ich den Ausdruck vor.
Nein, nicht mit Perpektive! Mit "Parallele Projektion".

(15.06.2024 - 19:13)Ich Bins schrieb: Leider gelingt es mir auch mit einer Video-Anleitung für Windows nicht ein PDF 1:1 zu drucken.
Dazu empfehle ich wieder einmal unseren Jörg:
Ich weiß nicht, welches Video du bisher angeschaut hast.

Für Windows wird es in der zweiten Hälfte beschrieben.

(15.06.2024 - 19:13)Ich Bins schrieb: Wie bekomme ich jetzt mit Sketchup Make die Bretter 1:1 auf Papier gedruckt?

So ganz verstehe ich nicht, warum Du das in 1:1 auf Papier drucken musst.
Es genügt, wenn Du eine Zeichnung mit Bemaßung und Winkelangaben hast.
Denn ein simples Auflegen des Ausdruckes auf die Holzplatte bringt in keiner Weise eine Hilfe oder Ersparnis.
Alle Stirnflächen sind in einem Winkel zu sägen, dies wird mit der Draufsicht nicht dargestellt.
Da musst die Maße manuell auf das Brett übertragen und danach gemäß den Winkeln entsprechend sägen.

Peter
Zitieren
#7
Hallo Peter,

ich ging davon aus, dass ein 1:1 Ausdruck die einfachste Möglichkeit wäre.
Anter anderem schaute ich mir das hervorragende Video von Jörg an.
Alle Experimente die ich versuchte, auch mit paralleler Projektion, brachten nur zu keine Ausdrucke auf Papier, deren Kanten ich jedoch mit einem Lineal entsprechend verlängerte und auf die Bretter übertrug. Dabei herausgekommen ist nun
   
Diese Schalung passt recht gut über die noch existierenden Sockel. Jetzt werde ich noch eine Dreieckesleiste besorgen und geeigneten Beton oder Zweikomponenten Epoxidharzmörtel zum kraftschlüssigen Anbringen auf dem Bordstein und den Pflastersteinen.
Vielen Dank für Deine Hilfe.
Der Respekt für meinen verstorbenen alten Herrn und den alten Ägyptern ist in den letzten Tagen enorm angewachsen.

Viele Grüße
 Ich Bins
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste