Punktwolken und DWG-Export
#1
Hallo zusammen,

kurze Frage an die Kenner von Möglichkeiten und Grenzen von SketchUp: Ich befasse mich beruflich mit dem Thema Punktwolkenprozessierung im weitesten Sinne, allerdings mit Schwerpunkt im GIS-Bereich. Nun steht ein größeres Projekt an, wo ein Gebäude mit ca. 50 Räumen zu digitalisieren ist. Heisst folgendes:
  • Scannen des gesamten Bauwerkes mit 3D-Laserscanner
  • Vektorisieren der Punktwolke
  • Ergebnis: 3D DWG- Modell des gesamten Bauwerkes zur Weiterverwendung in einem Architekturbüro (Stichwort: Umbau, Nutzungsänderung)
Frage: Ist für dieses Ansinnen SketchUp das richtige Programm oder "missbraucht" bzw. überfordert man die Software damit und geht besser direkt auf #####CAD oder Gleichwertiges und ist schlussendlich besser "bedient"? Anfangen müsste ich in beiden Fällen faktisch bei Null.

Keine Ahnung, aber gibts auf diese Frage überhaupt eine klare, eindeutige Antwort oder hat das am Ende etwas von einer Geschmacksfrage?

Besten Dank vorab für Eure Ratschläge,

Gruss

Matthias
Antworten Zitieren
#2
entweder mit dem in der SketchUp Studio-Version (Bundle) beinhalteten Plugin 'Trimble Scan Essentials':



- News
- Info
- Doku
- Bestellung

alternativ mit dem Plugin 'Undet f. SketchUp':

- Info
- Extension Warehouse

oder 'TosCAD f. SketchUp':

- Info

Beides kommerzielle Produkte.


Norbert
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste