Hohle Wände füllen
#1
Ich arbeite mit Sketch Up Make 2017 und erstelle ein Gehäuse. Mit dem Drücken/Ziehen Tool habe ich dies angehoben, sodass es auch an Höhe gewinnt. Es ist im Endeffekt ein hohler Kasten.
Durch dieses Tool ist es allerdings von innen hohl, nicht so optimal für 3D-Druck. Ist es tatsächlich beim Druck ebenfalls hohl (Wandstärke 1mm), oder muss ich es mit einem weiteren Tool irgendwie füllen?
Antworten Zitieren
#2
SketchUp ist ein polygonbasierter 3D Flächen-Modellierer, alles in SU ist aus Kanten und Flächen aufgebaut. Mit der erweiterten SketchUp Pro-Version (30-Tage-Demo) können 'wasserdichte' Körper als Volumen definiert ("Ansicht > Symbolleisten ... > Volumenkörperfunktionen"), im STL-Format exportiert und in der verwendeten Slicer-Software des 3D-Druckers weiterverarbeitet werden.

Unabhängig davon will man regelmässig speziell stärkere Elemente nicht massiv sondern hohl ausgeben um Filament zu sparen. Gängige Slicer-Software bietet dazu entsprechende Optionen an, ggf. auch um Wandstärken 'aufzudicken'.

Norbert
Antworten Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste